Nach Unfall: Rekener Straße wieder frei

Milchlaster umgekippt

Die Rekener Straße in Haltern-Lavesum war von 5.30 bis 10 Uhr voll gesperrt. Am frühen Morgen war dort ein Milchlaster in den Graben gerutscht und auf die Seite gekippt.

LAVESUM

, 20.03.2015, 08:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aktualisierung 10.23 Uhr:

Die Bergungsarbeiten sind beendet. Die Rekener Straße ist wieder für den Verkehr freigegeben.

Aktualisierung 9.02 Uhr:

Die insgesamt 8000 Liter Milch sind bereits abgepumpt. Derzeit wird der Laster mithilfe von zwei Kränen aufgerichtet und zurück auf die Straße gezogen.

Ursprüngliche Meldung:

Der Unfall ereignete sich um 5.30 Uhr zwischen der Granatstraße und dem Ketteler Hof. Warum der Fahrer des Milchlasters von der Straße abgekommen ist, ist derzeit noch unklar, sagte Polizeisprecherin Ramona Hörst auf Anfrage.

Bergungsarbeiten dauern mehrere Stunden

Die Bergungsarbeiten haben aber bereits begonnen. Sie werden allerdings ein paar Stunden andauern, weil der Laster erst leer gepumpt werden muss. Erst danach kann der LKW wieder aufgerichtet werden. Die Rekener Straße bleibt deshalb vermutlich mehrere Stunden gesperrt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt