Neuer Aufzug am St.-Norbert-Haus in Flaesheim

Barrierefreiheit

Gehbehinderte, Mütter mit Kinderwagen oder Senioren können das Norbert-Haus nun ohne Probleme betreten. Seit Palmsonntag gibt es hier einen Aufzug. Das ist nicht die einzige Neuheit.

Flaesheim

16.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Neuer Aufzug am St.-Norbert-Haus in Flaesheim

Die Vorsitzende des Gemeindeausschusses Maria Sandhofe, Kirchenvorstandsmitglied Albert Rusche und Pfarrer André Pollmann bei der Einweihung des neuen Fahrstuhls. © Privat

Nach langer Planung und Bauzeit wurde ein neuer Aufzug am Norbert-Haus in Flaesheim eingeweiht. Der ermöglicht nun Gehbehinderten, Senioren und Mütter mit Kinderwagen den barrierefreien Weg ins Untergeschoss des Norbert Hauses. Daneben gibt es ab sofort auch einen behindertengerechter Sanitärbereich im Haus.

„Ein besonderer Dank ging an die Kirchengemeinde St. Sixtus und dem Bistum, die für Planung, Durchführung und Finanzierung verantwortlich waren“, teilte Christoph Brinkert, Mitglied des Gemeindeausschusses Maria-Magdalena-Flaesheim. Aber auch die Gemeinde Maria-Magdalena hat ihren Beitrag aus dem Erlös des Adventsmarktes 2015 geleistet. „Und nicht zuletzt unser Kirchenvorstandsmitglied Albert Rusche, der die Bauleitung vor Ort hatte und die Koordination der einzelnen Gewerke in seiner gewohnt souveränen Art übernommen hat“, sagt Brinkert.

Gemeindemitglieder weihen Fahrstuhl bei Palmfrühstück ein

Eingeweiht wurde der neue Aufzug am Palmsonntag in Flaesheim. Dort startete der Tag in der Pfarrgemeinde mit der Palmweihe auf dem kirchlichen Friedhof. Viele Kinder hatten sich hier mit ihren geschmückten Palmstöcken, mit den Eltern und Gemeindemitgliedern eingefunden. Mit Pfarrer André Pollmann zogen alle dann in die Pfarrkirche zum gemeinsamen Familiengottesdienst. Zum Abschluß lud die Vorsitzende des Gemeindeausschusses, Maria Sandhofe, die ganze Gemeinde zum Palmfrühstück ins St. Norbert Haus. Hier wünschte Maria Sandhofe allen Besuchern des St.-Norbert-Hauses viele gute Fahrten mit dem neuen Aufzug mit der Hoffnung, dass er niemals stecken bleiben möge.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt