Ölspur sorgt für Straßensperrungen in Haltern

Technischer Defekt

Durch eine Ölspur kam es am Mittwochmittag (19. April) zu Teil- und Vollsperrungen im Halterner Stadtgebiet. Die Feuerwehr war mit der Hydraulikspur gut beschäftigt. Sie zog sich mehr als vier Kilometer durch die Seestadt.

HALTERN

19.04.2017, 14:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ölspur sorgt für Straßensperrungen in Haltern

Die Feuerwehr Haltern deckte die Ölspur mit Bindemittel ab.

Eine landwirtschaftliche Maschine hat am Mittwochmittag für einen Einsatz der Feuerwehr aus Haltern und Lippramsdorf gesorgt. Die defekte Maschine verlor auf der Straße "Zum Büning" über die B58 bis in die Straße "Neuer Kamp" auf einer Strecke von vier Kilometern Hydrauliköl.

B58 musste gesperrt werden

Die alarmierten Einheiten der Feuerwehr streuten die Spur mit Bindemittel ab, was für die Dauer des Einsatzes halbseitige und teilweise komplette Sperrungen für den Verkehr notwendig machte. Da die Feuerwehr rechtzeitig vor Ort war, kam es glücklicherweie zu keinen Unfällen. Rund eine Stunde waren die Einsatzkräfte mit den Arbeiten beschäftigt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt