OGS-Anbau der Silverbergschule in Haltern ist eröffnet (mit Video)

Der neue Anbau an der Silverbergschule.
Der Anbau an der Silverbergschule besticht durch seine hellen, modernen Räume. © Stadt Haltern
Lesezeit

Der Anbau schafft Entlastung für den Schulbetrieb und besticht durch seine hellen, modernen Räume. „Gerade Kinder, die unsere OGS-Angebote nutzen, verbringen viel Zeit in der Schule – umso wichtiger ist es, dass sie in einer schönen Umgebung lernen können“, sagte Bürgermeister Andreas Stegemann bei der Eröffnung. Erfreut zeigte er sich außerdem darüber, dass der Bau ohne Probleme und genau nach Zeitplan verlaufen ist.

Der Bauantrag für den Anbau wurde im Dezember 2020 mit der Zielsetzung gestellt, das Gebäude mit Beginn des Schuljahrs 2022/23 nutzen zu können. Dieses ambitionierte Ziel konnte erfüllt werden. Nachdem die OGS-Kinder den Anbau bereits kurz vor den Sommerferien testen konnten, ist der Betrieb dort inzwischen in vollem Gang.

Neben sechs Betreuungsräumen verfügt der Anbau über eine große Mensa, eine Küche und Lager- sowie Personalräume. Die Mensa kann multifunktional genutzt werden und bietet ausreichend Platz für Veranstaltungen und den Mittagsbetrieb.

Hintergrund des Neubaus

2009 wurde ersichtlich, dass es in Zukunft drei Klassen pro Jahrgang an der Silverbergschule geben muss, um alle Kinder aus dem Umfeld der Schule aufnehmen und adäquat betreuen zu können. Da auch die Untere und die Obere Schulaufsicht die Notwendigkeit sahen, wurde im Juni 2020 der politische Grundsatzbeschluss getroffen, einen OGS-Anbau zu errichten. Dadurch können die bislang von der OGS genutzten, ehemaligen Klassenräume wieder den zusätzlichen Klassen zur Verfügung gestellt werden.