Pfarrer Schröder segnete drei neue Feuerwehrfahrzeuge auf dem Halterner Markt

Feuerwehr

Drei neue Fahrzeuge der Halterner Feuerwehr standen am Sonntag auf dem Markt in Haltern. Sie wurden der Öffentlichkeit vorgestellt und erhielten vor allen Dingen den kirchlichen Segen.

Haltern

, 23.02.2020, 14:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pfarrer Werner Schröder segnete die drei neuen Feuerwehrfahrzeuge.

Pfarrer Werner Schröder segnete die drei neuen Feuerwehrfahrzeuge. © Ingrid Wielens

Es goss in Strömen, als am Sonntag zwischen Altem Rathaus und Sixtus-Kirche drei neue Feuerwehr-Fahrzeuge gesegnet wurden. Direkt nach der Heiligen Messe versammelten sich die Mitglieder der Feuerwehr und einige Halterner Bürger auf dem Marktplatz. Pfarrer Werner Schröder wünschte den Rettungskräften und ihren Fahrzeugen bei der Segnung ein stets gutes Gelingen bei ihren Einsätzen.

Fahrzeuge im Wert von 1,1 Millionen Euro

Auch Bürgermeister Bodo Klimpel würdigte das Wirken der Feuerwehrkräfte, die Tag und Nacht für die Bevölkerung im Einsatz seien. Die Stadt habe sich die Entscheidung für die Neuanschaffung der 1,1 Millionen teuren Fahrzeuge nicht schwer gemacht.

Pfarrer Werner Schröder und Bürgermeister Bodo Klimpel würdigten die Arbeit der Einsatzkräfte.

Pfarrer Werner Schröder und Bürgermeister Bodo Klimpel würdigten die Arbeit der Einsatzkräfte. © Ingrid Wielens

Das mit Funkanlage und Warnleuchten ausgerüstete Bereitschaftsauto fährt nach Erhalt eines Alarms direkt zur Einsatzstelle. Das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF) wird hauptsächlich bei der Brandbekämpfung, aber auch zum Fördern von Wasser und bei technischen Hilfeleistungen eingesetzt.

Mit vielen technischen Raffinessen ist das Drehleiter-Fahrzeug (DLK/Drehleiter mit Korb/700.000 Euro) ausgerüstet. Es kann Menschen aus Höhen bis zu 23 Metern retten. Aber auch bei Löscheinsätzen sowie technischen Hilfeleistungen wird es verwendet. Insgesamt verfügt die Feuerwehr der Stadt Haltern jetzt über 33 Fahrzeuge.

Lesen Sie jetzt