Politiker hören neue Konzepte für Sythener Altenheim

Drei Bewerber

Auf intensive Diskussionen folgte nichts, aber jetzt nimmt das Projekt Altenheim Elterbreischlag neue Fahrt auf. Am Donnerstag, 13. September, stellen sich drei potenzielle Investoren in der gemeinsamen Sitzung von Stadtentwicklungs- und Generationenausschuss vor.

SYTHEN

von Von Elisabeth Schrief

, 04.09.2012, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min


Die Ausschüsse für Generationen und Soziales sowie Stadtentwicklung tagen am 13. September um 17.30 Uhr im Ratssaal. Die Sitzung ist öffentlich.

  • Mit Alloheim Senioren-Residenzen hat das Architekten-Ehepaar Rotthäuser nach Kursana einen neuen Partner gefunden. Zur Düsseldorfer Gruppe gehören zurzeit 22 Pflege-Residenzen, acht Häuser mit Betreutem Wohnen sowie fünf ambulante Dienste.

Die Alloheim Senioren-Residenzen zählt zu den großen privaten Betreibern von Pflegeeinrichtungen in Deutschland. Firmensitz der Gruppe ist Düsseldorf. Seit ihrer Gründung Anfang der 70er-Jahre sind die Alloheim Senioren-Residenzen kontinuierlich gewachsen. Diesen Expansionskurs setzt das Unternehmen fort.

  • Die SEWO ist ein im Jahre 1998 gegründetes Unternehmen der Familie Rehse, das sich mittlerweile in der zweiten Generation um die Betreuung und Pflege von hilfebedürftigen Menschen im Alter kümmert. Es betreibt bislang sechs Pflegeheime.

Unter dem Arbeitstitel „Das Halterner Modell“ ließ Stephan Rehse ein Haus konzipieren, das sich vom klassischen Heimcharakter vollständig löst. Geplant sind 80 Plätze und 28 betreute Wohneinheiten sowie die Gestaltung eines Dorfplatzes inmitten des Gebäudearrangements. Speziell für Demenzkranke wurde ein innovatives Wohnkonzept entwickelt.

  • Die dritten Bewerber sind Ludwig Borger/Hendrik Gräff, Geschäftsführer des seit fünf Jahren in Haltern ansässigen ambulanten Pflegedienstes Pflege- & Gesundheitsteam Schalksmühle (PuG).


Die Ausschüsse für Generationen und Soziales sowie Stadtentwicklung tagen am 13. September um 17.30 Uhr im Ratssaal. Die Sitzung ist öffentlich.

Lesen Sie jetzt