Kultur

Premiere in der Kunsthalle Burkamp: Künstler bieten Salonabend an

Jetzt gab es in der Kunsthalle Burkamp auf dem Gelände der ehemaligen Glashütte eine kulturelle Premiere: Die Künstler Frank Burkamp und Maike Prause veranstalteten einen ersten Salonabend.
Beim ersten Salonabend im Atelier Burkamp gab es unter anderem eine Live-Malvorführung mit Frank Burkamp. © privat

Zum ersten Salonabend am vergangenen Samstag hatte das Atelier Burkamp den Halterner Lions Club eingeladen. Bei seinem ersten Besuch beim Lions Club hatte Frank Burkamp den Lions diese Einladung bereits angekündigt. Der Salonabend stand unter dem Motto „Kultur & Genuss“. „Denn das wird in der Kunsthalle Burkamp groß geschrieben“, teilte Maike Prause nach dem Abend mitteilte.

Zunächst durften die Clubmitglieder mit ihren Partnerinnen und Partnern einer Live-Malvorführung von Frank Burkamp beiwohnen, „die großes Staunen auslöste“, so Maike Prause. „Zwischendurch war es mucksmäuschenstill, man hörte lediglich das Kratzen des Pinsels auf der Leinwand“, resümierte Frank Burkamp. Gemalt wurde ein großformatiges Hummer-Stillleben, welches nicht nur die Vorfreude auf die kulinarische Einlage in der Pause stärken sollte, sondern auch vor allem Inspiration für eine eigene Malerfahrung bot.

Schnupperworkshop mit den Teilnehmern

Dazu erfolgte im zweiten Teil des Abends ein Schnupperworkshop, der allen Mutigen ermöglichte, sich ausgestattet mit Leinwand, Pinsel und Farbe in einen Prozess der Selbsterfahrung zu begeben und innerhalb einer Stunde der Intuition zu folgen.

Das Atelier befindet sich in der ehemaligen Glashütte.
Das Atelier befindet sich in der ehemaligen Glashütte. © Elisabeth Schrief (A) © Elisabeth Schrief (A)

Die anschließende Bildbesprechung brachte erstaunliche Ergebnisse hervor und die Reaktionen unter den Lions waren durchweg positiv. „Alles in allem war es ein sehr gelungener Auftakt und ein bezaubernder Abend, den Herr Burkamp und sein Team da geschaffen haben“, so Leo Keysberg, der derzeitige Präsident der Lions, „das sollte unbedingt kein einmaliges Event bleiben.“

„Neue Impulse in der Gesellschaft setzen“

„Mit großer Sicherheit werden wir Salonabende wie diese in Zukunft wiederholen“, berichtet Maike Prause. „Wir möchten durch unsere kulturellen Veranstaltungsformate neue Impulse in der Gesellschaft setzen und bieten Jedem/Jeder der möchte ein passendes Format an. Die Salonabende werden in 2022 fortgesetzt, dabei soll es auch zu Kombinationen aus unterschiedlichen Kultursparten kommen, so z.B. Lesungen und Konzerten, natürlich immer in Kombination mit hauseigenen Ausstellungen, Malvorführungen und Themenabenden.“

Die Premiere des Salonabends hat zudem weitere Ideen geweckt, so wäre beispielsweise ein ähnliches Format für kurzentschlossene Firmenweihnachtsfeiern und Teamevents in künstlerischer Atmosphäre und mit professioneller Begleitung buchbar. Interessierte werden gebeten, sich per E-Mail an info@atelier-burkamp.de zu melden.

Start unter Corona war nicht leicht

Mit der Kunsthalle Burkamp ist Haltern seit Januar 2021 um einen besonderen Kulturort erweitert worden. Der Start unter Corona war nicht leicht, aber mit der durch die Stiftung Kunstfonds geförderten Ausstellung „Landscapes“ dennoch ein sehr guter.