Qualm stieg aus der Wohnung: Feuerwehr rückte am Mittwochnachmittag nach Lippramsdorf aus

Feuerwehreinsatz

Anwohner haben am Mittwoch Rauchmelder in der benachbarten Wohnung piepen hören und die Feuerwehr alarmiert. Die Ursache für den Qualm war ein ganz alltäglicher Gegenstand.

Haltern

, 08.01.2020, 15:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Qualm stieg aus der Wohnung: Feuerwehr rückte am Mittwochnachmittag nach Lippramsdorf aus

Mit Leiterwagen rückte die Feuerwehr zu einer verqualmten Wohnung in Lippramsdorf aus. © Guido Bludau

Am Mittwochnachmittag ist die Feuerwehr für einen Einsatz nach Lippramsdorf ausgerückt. Anwohner in der Straße Am Galgenberg hatten Rauch aus einer benachbarten Wohnung kommen sehen. Darauf aufmerksam geworden seien sie durch das Piepen der Rauchmelder, die in der verqualmten Wohnung ausgelöst hätten, sagte der Leiter der Halterner Feuerwehr Werner Schulte kurz nach dem Einsatz.

Topf mit Essen löste den Einsatz aus

Grund für die Rauchentwicklung sei ein Topf mit Essensresten gewesen, der noch auf dem eingeschalteten Herd gestanden habe. Der Bewohner sei nicht anwesend gewesen, sagt Schulte. Die Feuerwehrleute hätten den Topf vom Herd genommen und die Wohnung gelüftet. Sie konnten ihren Einsatz schnell wieder beenden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt