Silbersee III

Rundweg am Silbersee III in Haltern-Sythen wird umfassend saniert

Ein gemütlicher Spaziergang am Silbersee III ist derzeit mitunter schwierig: Der aufgeraute und teils schlammige Rundweg wird saniert. Das dauert noch ein paar Wochen.
Spaziergänger am Silbersee III sollten derzeit mit festem Schuhwerk ausgestattet sein. © Ingrid Wielens

Der Eigenbetrieb Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hat mit der Sanierung des Rundwegs um den Silbersee III in Sythen begonnen. Spaziergänger sollten sich aktuell nur mit festem und wasserdichtem Schuhwerk dort aufhalten.

Wie der RVR mitteilte, gebe es insbesondere am westlichen Ufer starke Erosionen. Bei Regen sei die Strecke nur schlecht nutzbar. Daher werde der Rundweg nun auf einer Länge von sechs Kilometern erneuert.

Schlaglöcher werden ebenfalls ausgebessert

Baustellenschilder weisen auf die umfangreichen Maßnahmen hin. Der Weg ist bereits aufgeraut worden, von der ehemaligen Oberfläche ist nichts mehr zu erkennen. Bei Regen watet man hier stellenweise durch Schlamm.

Der Rundweg um den Silbersee III ist aktuell komplett aufgeraut.
Der Rundweg um den Silbersee III ist aktuell komplett aufgeraut. © Ingrid Wielens © Ingrid Wielens

Als nächstes wird der Rundweg dann profiliert und abschließend mit Schotter und Dolomitsand verdichtet, erklärte Ulrich Müller vom RVR-Eigenbetrieb. Darüber hinaus sollen einige Schlaglöcher ausgebessert und an tiefgründigen Stücken Muldengräben aufgebaut werden. Fünf Bänke und eine neue Schranke gibt es ebenfalls. Die gesamte Sanierung wird mit Kosten in Höhe von 90.000 Euro veranschlagt.

Bereits im Vorfeld waren morsche Baumbestände – „Windbruch gefährdete Birken, Buchen und Kiefern“ entfernt worden.

Je nach Witterung sollen die Sanierungsarbeiten spätestens bis Ende November abgeschlossen sein. RVR Ruhr Grün bittet um Verständnis, dass es während der Bauzeit zu Behinderungen kommen kann.