Die Türen der Sauna im Aquarell Haltern bleiben vorerst noch geschlossen. © Stadtwerke Haltern
Sauna

Sauna im Aquarell – Kunden vermissen die kleine Auszeit vom Alltag

Wegen der Pandemie ist die Sauna im Halterner Aquarell seit Monaten geschlossen. Wir haben bei den Stadtwerken Haltern nachgefragt, wie es weitergehen soll.

Freunde der Saunaanlage im Aquarell Haltern schätzen die kleine Auszeit vom Alltag in familiärer Atmosphäre. Und sie vermissen das Angebot, denn wegen der Corona-Pandemie wurde der Betrieb schon vor Monaten eingestellt. Das haben Gespräche mit der Redaktion gezeigt.

Auch jetzt ist jedoch kein Termin für die Rückkehr zum gemeinsamen Schwitzen und Erholen in Sicht. Das ergab eine Nachfrage beim Betreiber der Sauna, den Stadtwerken Haltern.

Ein Termin für die Wiedereröffnung sei vom Unternehmen noch nicht ins Auge gefasst worden, weil die Coronakrise noch nicht überwunden ist. „Unsere Saunaanlage ist im Vergleich sehr klein und eng. Um die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter zu schützen, haben wir bisher nicht geöffnet. Das ist übrigens bei anderen kleineren Saunen auch so“, teilte Unternehmenssprecher Thomas Liedtke mit.

Größere Saunaanlagen haben wieder geöffnet

Größere Saunaanlagen in der Umgebung von Haltern, wie die Saunainsel in Dülmen oder die Saunen im Lago in Herne oder im Hotel Jammertal in Datteln haben dagegen ihren Betrieb wieder aufgenommen und beschränken die Zahl der Gäste, die eine Saunakabine gleichzeitig aufsuchen dürfen.

Änderungen des Konzepts, beispielsweise die Termine für die Damen- und Herrensauna, oder über eine Erhöhung der Preise aufgrund der steigenden Energiekosten seien aktuell nicht in Planung, ließen die Stadtwerke Haltern wissen. Das Personal der Sauna sei zeitweise in Kurzarbeit geschickt, aber auch in anderen Bereichen eingesetzt worden. Dazu gehörte im Sommer das Seebad.

Bei einer Wiedereröffnung der Sauna im Aquarell sollen alle Mitarbeiter wieder an Bord sein. Über die Höhe der Verluste, die von der Schließung der Sauna in Haltern verursacht wurden, konnten die Stadtwerke keine Aussage machen. „Es gibt keine getrennte Kostenrechnung für den Saunabetrieb. Grundsätzlich wissen wir aber, dass die Einnahmen nicht kostendeckend sind“, erklärte das Unternehmen.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite
Silvia Wiethoff