Schnelltests verzweifelt gesucht

Kolumne

Schnelltests sind immer noch ein rares Gut. Nach den Discountern sollen jetzt auch die Drogerien Tests vorrätig haben. Wo sich wer von wem und wie testen lassen kann, ist kompliziert.

10.03.2021, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In den Halterner Apotheken sind Schnelltests noch nicht überall möglich.

In den Halterner Apotheken sind Schnelltests noch nicht überall möglich. © dpa

Die Nachfrage nach Schnelltests übersteigt das Angebot. Im Discounter Aldi war der eher kleine Vorrat am Samstag innerhalb von Minuten ausverkauft. Auch die Drogeriemärkte kündigten an, Schnelltests bald vorrätig zu haben, doch als unsere Mitarbeiterin Pia Stenner am Dienstag in den Halterner Filialen von Rossmann und dm nachgefragt hat, konnte man ihr dort keinen genauen Zeitpunkt nennen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schienen genauso ratlos wie mancher Verbraucher. Sie hat auch in den örtlichen Apotheken nachgefragt. Auch hier seien Kunden verunsichert, sagt der Halterner Apotheker Dr. Philipp Schulte-Mecklenbeck. Er erklärt, wer welche Tests wie anwenden kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Der Kreis Recklinghausen will ab Montag (15. März) Schnelltests in einem Testzentrum in Recklinghausen anbieten. Außerdem kündigt der Kreis mobile Angebote in den einzelnen Städten an. Von Pia Stenner

Lesen Sie jetzt