Anika Zinke betreibt gemeinsam mit ihrem Mann Dennis „Alpakas Haltern“. © Anne Schiebener
Mit Video

Schrille Frisuren und bunte Accessoires: Mit Alpakas durch Haltern spazieren

Mit ihrem weißen Fell und den verrückten Frisuren sind sie echte Hingucker: die Alpakas von Anika und Dennis Zinke. Für Wanderungen durch Haltern können die Alpakas und Lama Fredo gebucht werden.

Mit großen Kulleraugen schauen sie sich neugierig um: Carlos, Pietro, Franzisco und Johnny Lopez. Seit Juli dieses Jahres leben die vier Alpaka-Hengste bei Anika und Dennis Zinke in Haltern am See. Ende Oktober wurde die kleine Herde erweitert. Fredo ist eingezogen, ein junger Lama-Hengst von einem Gnadenhof in Lüneburg. Eine reine Männergruppe tummelt auf dem Hof am Neuen Kamp, zwischen dem Naturpark „Hohen Mark“, der Lippe und dem Annaberg.

Dahinter verbirgt sich „eine kleine Corona-Erfolgsgeschichte“, beschreibt es Anika Zinke. Hauptberuflich ist die 36-Jährige Messeveranstalterin. Eine Branche, in der im Corona-Lockdown gar nichts ging. Da die Vermieterin des Ehepaares genügend Platz auf dem kleinen Pferdehof zur Verfügung hatte, dachten sich die Zwei: Wir machen das jetzt einfach!

Also haben sie sich informiert, Workshops und Kurse besucht und schließlich im Sommer vier Alpakas gekauft. Damit war „Alpakas Haltern“ geboren. „Und es ist super, dass wir uns dafür entschieden haben“, sagt die Alpaka-Halterin, „weil es einfach so viel Spaß macht.“

Alpaka-Herde schon bekannt in Haltern am See

Regelmäßig bieten Anika und Dennis Zinke Alpaka-Wanderungen an. Die gehen etwa zwei Stunden durch den Naturpark „Hohe Mark“. „Hier in unserer Umgebung kennt man uns mittlerweile schon, wenn wir mit unserer Karawane losziehen“, sagt Anika Zinke und lacht.

Das braune Lama Fredo ist neu in der Gruppe.
Das braune Lama Fredo ist neu in der Gruppe. © Anne Schiebener © Anne Schiebener

Damit die außergewöhnliche Karawane losziehen kann, müssen die fünf Tiere erst einmal angeleint werden. Die bunten Leinen und Halsbänder haben den Halternern am Anfang geholfen, die Alpakas auseinanderzuhalten. „Mittlerweile erkennen wir die Unterschiede am ganzen Körper“, sagt Anika Zinke. „An der Größe, an der Länge, an der Form. Und ganz besonders an der Frisur.“

Die vier Alpakas: Franzisko, Carlos, Johnny Lopez und Pietro.
Die vier Alpakas: Franzisko, Carlos, Johnny Lopez und Pietro. © Anne Schiebener © Anne Schiebener

Franzisko hat die üppigste Mähne aus der Gruppe. Carlos eine platte Frisur, „als hätte er gerade einen Kopfstand gemacht“, und Johnny einen Irokesen-Schnitt. Nur Pietro fällt durch keine besondere Frisur auf, sondern wegen seiner Kopfform. „Eine Mischung aus Hase und Känguru“, beschreibt es die 36-Jährige.

Vier Alpaka-Jungs waren ein echter Glücksgriff für die Neuhalter

Die Jungs, wie sie ihre Tiere liebevoll nennt, waren schon vorher eine Gruppe und sind teilweise miteinander verwandt. Ein echter Glücksgriff für die Alpaka-Neuhalter. „Das hat die ganze Sache leichter gemacht“, sagt Anika Zinke. „Die hatten schon direkt einen Chef und kennen sich gut.“ So ist in der Gruppe auch genau geregelt, wer bei den Spaziergängen an welcher Stelle läuft.

Die bunten Leinen haben Anika und Dennis Zinke am Anfang dabei geholfen, die vier weißen Alpakas auseinander zu halten.
Die bunten Leinen haben Anika und Dennis Zinke am Anfang dabei geholfen, die vier weißen Alpakas auseinanderzuhalten. © Anne Schiebener © Anne Schiebener

Mit den Alpaka-Wanderungen verdienen Anika und Dennis Zinke kein Vermögen. Das ist auch nicht der Grund, warum sie sich die Tiere angeschafft haben. Schließlich sind beide noch anderweitig berufstätig. Sondern: „Wir haben ein superschönes Hobby und verdienen damit ein bisschen Taschengeld.“

Zukünftig soll noch ein Lama dazukommen, damit auch Fredo einen Artgenossen hat. Dann ist die Gruppe aber voll, wie Anika Zinke sagt.

Auf der Internetseite www.alpakas-haltern.de finden Sie alle aktuellen Wandertermine und weitere Infos zur Buchung.

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Avatar

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.