Schülerbeitrag über Alexander Lebenstein wird im Radio gesendet

Bei Radio Vest

Sieben Realschüler zeichneten das Leben ihres Schulpaten Alexander Lebenstein nach. Sonntag (13.11.) um 19 Uhr ist im Radio zu hören, was die Arbeitsgemeinschaft mit Frank Schürmann zusammengetragen und -geschnitten hat.

HALTERN

von Von Elisabeth Schrief

, 11.11.2011, 09:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Waggon, dem Ort gegen das Vergessen, treffen sich die Schüler der Radio-AG mit Frank Schürmann nach wochenlanger intensiver Arbeit. Sonntag um 19 Uhr wird ihre 55-minütige Bürgerfunk-Sendung über Alexander Lebenstein bei Radio Vest ausgestrahlt.

Am Waggon, dem Ort gegen das Vergessen, treffen sich die Schüler der Radio-AG mit Frank Schürmann nach wochenlanger intensiver Arbeit. Sonntag um 19 Uhr wird ihre 55-minütige Bürgerfunk-Sendung über Alexander Lebenstein bei Radio Vest ausgestrahlt.

Als Interviewpartner stellten sich der frühere Schulleiter Michael Weiand, der ehemalige Stadtsprecher Georg Nockemann und Laura Overhoff, die vor Jahren ein Praktikum in Richmond/Virginia absolvierte, zur Verfügung. Außerdem schickte ein amerikanischer Fernsehsender ein Original-Interview mit Alexander Lebenstein. Ein Schulhalbjahr arbeitete die Radio-AG an ihrem Beitrag, selbst Ferienzeit opferte sie, weil es am Ende knapp wurde. Dank professioneller Hilfe von Frank Schürmann entstand eine hörenswerte Bürgerfunksendung mit einer gelungenen Mischung aus Text und Musik für Radio Vest. Einige Schüler kannten Halterns Ehrenbürger Alexander Lebenstein (1927-2010) persönlich. Sie schwärmen noch heute von seiner herzlichen Art den Jugendlichen gegenüber.

Eigentlich wollte der Holocaust-Überlebende Alexander Lebenstein aus Haltern nie wieder Deutsch sprechen. Aber als junge Menschen seiner Heimatstadt ihn einluden, mit ihnen zu sprechen, kam er zurück. „Mein Hass wurde besiegt“, sagte Lebenstein, der in Haltern enge Freunde fand. Wenn die Sendung am Sonntag über den Äther läuft, steckt die Radio-AG längst wieder mit ihren Gedanken und Ideen in einem neuen Projekt. Frank Schürmann und die Schüler produzieren einen Radiobeitrag über die Historie ausgewählter Halterner Häuser. Sendetermin ist voraussichtlich im Februar.

Lesen Sie jetzt