Schulbücher aus der Bibliothek

27.07.2007, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Haltern Mit Beginn des neuen Schuljahres ändern sich am Joseph-König-Gymnasium die Ausleihmodalitäten für Schulbücher. Dafür hat sich die Schule die Stadtbücherei ins Boot geholt. Gewisse Bücher wie zum Beispiel Lektüren werden nur noch über die Schulbücherei, einer Dependance der Stadtbücherei, ausgegeben, Literatur für die Oberstufe befindet sich ausschließlich in der Verwaltung der städtischen Bibliothek.

Werden zum Schuljahr 2007/2008 aus organisatorischen Gründen zusätzlich noch Bücher von den Klassenlehrern verteilt, ist langfristig an eine komplette Übertragung dieser Aufgabe an die Stadtbücherei gedacht.

"Ich begrüße diese Regelung", sagte dazu Schulleiter Johannes Hermsen (Foto). So ließen sich die Bücher den Schülern zuordnen und bei Beschädigungen Regress-Ansprüche leichter umsetzen. Die neue Regelung zwinge die Schüler, besser auf die Bücher aufzupassen. Denn, so Hermsen: "Schüler sind nun für ihre Bücher selbst verantwortlich und müssen diese auch fristgerecht wieder abgeben." In der Vergangenheit seien gerade in der Oberstufe, wo die Klassenverbände aufgelöst sind, Bücher abhanden gekommen.

Allerdings benötigt nun jeder Gymnasiast seinen persönlichen (kostenlosen) Büchereiausweis, der allerdings auch für die Nutzung der Stadtbibliothek an der Lavesumer Straße gilt. Diejenigen, die noch keinen besitzen, sollten sich bis zum 3. August in der Stadtbücherei, spätestens am 6. August in der Schulbücherei anmelden. Nach Ausfüllen und Unterschrift (auch des Erziehungsberechtigten) des Bogens wird der Ausweis ausgehändigt. Die ausgeliehenen Schulbücher stehen dann im Benutzerkonto des Schülers, das über die Internetseite www.bibliotheken-im-kreisre.de individuell eingesehen werden kann. esc

Lesen Sie jetzt