Schwierige Suche: Bottroper Familie träumt von einem Haus in Sythen

Immobiliensuche

Seit zwei Jahren sucht eine junge Familie erfolglos ein Haus oder ein Grundstück in Sythen. Sie hat mit uns über ihren Traum und die Schwierigkeiten in der Realität gesprochen.

Sythen

, 24.06.2021, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lars und Martha Goldhammer möchten mit ihren Kindern Ben und Marie gern nach Sythen ziehen.

Lars und Martha Goldhammer möchten mit ihren Kindern Ben und Marie gern nach Sythen ziehen. © privat

Familie Goldhammer aus Bottrop hat einen Traum: Sie möchte ihren Lebensmittelpunkt in eine naturnahe, ländliche Gegend verlegen. Auf ihrer Suche ist sie auf Halterns Ortsteil Sythen gestoßen, der ihrer Idealvorstellung von einem Wohnumfeld, in dem Kinder gesund aufwachsen und sportliche Interessen gepflegt werden können, am meisten entspricht.

„Wir sind wohl das klassische Beispiel für Leute, die aus einem Ballungsgebiet heraus möchten“, sagt Lars Goldhammer. Das Dorf Sythen mit seiner schönen Lage, aber auch der modernen Infrastruktur und dem Bahnanschluss hat das Herz der Bottroper erobert. Auch in Raesfeld und Reken haben sich die Immobilieninteressenten umgeschaut. Aber die tolle Anbindung von Haltern und Sythen ans Ruhrgebiet oder in Richtung Münster kann aus ihrer Sicht keine andere Stadt in der Umgebung bieten.

Der Ortsteil Sythen verfügt über eine gute Infrastruktur

Lars Goldhammer schwärmt besonders von den sportlichen Möglichkeiten im größten Ortsteil von Haltern, die er als Triathlet zu schätzen weiß. „Es gibt sogar ein Freibad“, sagt er lachend.

Die Suche nach einem geeigneten Eigenheim gestaltet sich für die Familie allerdings schwierig. Dabei sind Lars Goldhammer (39) und seine gleichaltrige Frau Martha durchaus für verschiedene Lösungen offen. Sie könnten sich vorstellen, ein Grundstück für den Hausbau oder einen Altbestand für sich und die beiden Kinder Ben (9) und Marie (5) zu erwerben.

Es sollte allerdings Platz für ein freistehendes Eigenheim sein. Dafür möchte das Paar ein Grundstück mit einer Mindestgröße von 550 Quadratmetern erwerben.

Die Familie hat in Bottrop eine Doppelhaushälfte finanziert

Ein finanzieller Hintergrund ist vorhanden, denn die Familie hat bereits eine Doppelhaushälfte in Bottrop komplett finanziert. Trotzdem hat das Bemühen um einen Haus- oder Grundstückskauf in Sythen bisher keine Früchte getragen.

Das liege daran, dass kaum geeignete Objekte auf dem Markt zu finden seien, berichtet Lars-Goldhammer, der als IT-Ingenieur bei einem Energiekonzern in Duisburg beschäftigt ist, von seinen Erfahrungen. Insgesamt stünden in Haltern zu wenig Angebote zur Verfügung. Bei den vorhandenen seien die Grundstücke oft sehr klein.

Sythen ist Halterns größter Ortsteil und als Wohnort sehr beliebt.

Sythen ist Halterns größter Ortsteil und als Wohnort sehr beliebt. © Blossey

Einmal sei ihnen eine interessante Immobilie vor der Nase weggeschnappt worden. Ein anderes Mal sei der Preis für einen Altbestand zu hoch gewesen. Es hätte ein Abriss erfolgen müssen. „Das war dann für uns doch zu teuer“,sagt Lars Goldhammer und seufzt.

Ständiger Blick auf das Immobilienangebot in Haltern

Gemeinsam mit seiner Frau, die als Diplom-Kauffrau in Teilzeit für eine Unternehmensberatung in Düsseldorf arbeitet, hat er das Immobilienangebot in Haltern und Sythen ständig im Blick. „Wir versuchen, alle Wege zu gehen“, sagt er. Das Paar hat einen Makler eingeschaltet, Ebay-Kleinanzeigen und Facebook genutzt und auch bei der Verwaltung in Haltern vorgesprochen.

Hier habe man ihm aber kaum Hoffnungen darauf gemacht, ein städtisches Grundstück zu ergattern, teilt der Bottroper mit.

Jetzt lesen

Weil seine Familie bereits über ein Haus verfüge und zudem nicht aus Haltern stamme, seien die Chancen, ein städtisches Grundstück kaufen zu können, gleich null. Auf dem privaten Immobilienmarkt in Haltern beobachtet Lars Goldhammer, wie die Preise explodieren. Aktuell sei das beispielsweise im Baugebiet In der Borg der Fall, wo der Bodenrichtwert pro Quadratmeter bei 400 Euro liege. In Sythen seien es 280 Euro und dabei müsse man berücksichtigen, dass der tatsächliche Preis, den ein Verkäufer verlange, in der Regel über den Richtwertangaben liege.

Jetzt lesen

Das Ehepaar Goldhammer hat sich ein finanzielles Limit gesetzt, das auch bei der Erfüllung eines Haustraumes nicht überschritten werden sollte. „Wir wollen nicht nur ein Haus bezahlen, sondern auch leben und ruhig schlafen“, macht der Familienvater deutlich.

Mit einem Plan B für den Fall, dass die Haus- und Grundstückssuche in Sythen erfolglos bleibt, haben sich die Goldhammers noch nicht auseinandergesetzt. „Wir haben noch die Hoffnung, einen Glückstreffer zu landen“, sagt Lars Goldhammer zuversichtlich.

Lesen Sie jetzt