"Sie haben unsere Kinder zuletzt gesehen"

Bürgermeister empfing spanische Gäste

Drei spanische Gäste aus Llinars del Vallès, der Partnerschule des Joseph-König-Gymnasiums, flogen am Donnerstag (16.4.) mit Germanwings ein, um persönlich zu kondolieren. Ihr erster Weg führte ins Gymnasium zu den trauernden Eltern der 16 verunglückten Schülerinnen und Schüler.

Haltern

, 16.04.2015, 18:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bürgermeister Marti Pujol Kasals, Schulleiterin Silvia Genis Silba und Deutschlehrer Joaquim Martin Pallares brachten persönliche Schreiben der Gasteltern mit und USB-Sticks mit Fotos vom Schüleraustausch und den Trauerfeiern nach dem Flugzeugabsturz.

18 Bäume zur Erinnerung

In Llinars del Vallès wurden inzwischen 18 Bäume zur Erinnerung an die Schüler und Lehrerinnen aus Deutschland gepflanzt. Auch erste Einladungen nach Spanien sind ausgesprochen. Mit der Reise nach Haltern löste Bürgermeister Marti Pujol Kasals ein Versprechen ein. Unmittelbar nach dem Unglück hatte er per Mail kondoliert, gleichzeitig kündigte er darin seinen persönlichen Beileidsbesuch an. „Als Vater einer Tochter war ich zutiefst bestürzt“, sagte der spanische Bürgermeister gestern im Rathaus. „Das bisschen, das wir für die Eltern und Lehrer tun können, das wollen wir tun. Das heißt für uns: Wir begleiten sie in ihrer Trauer.“

Der Austausch geht weiter

Eine wichtige Botschaft vereinbarten Schulleiter Ulrich Wessel und Schulleiterin Silvia Genis Silba vorab im Gymnasium: Der Austausch wird weitergehen. „Wir bleiben vereint in dem Gedenken an das Unglück“, sagte Ulrich Wessel. „Wir sind bei Euch, jetzt und für immer“, pflichtete ihm Silvia Genis Silba bei. Für die spanische Schule ist das ein finanzieller Kraftakt, aber das eingerichtete Spendenkonto, auf dem bereits eine fünfstellige Summe eingegangen ist, kann für den Fortbestand des Austausches und der Freundschaft eine gute Grundlage sein.

„Es ist ein schönes Zeichen, dass wir Sie heute in Haltern begrüßen können“, empfing Bürgermeister Bodo Klimpel die spanischen Gäste. „Denn Sie sind diejenigen, die unsere Kinder und die Lehrerinnen zuletzt gesehen haben.“ Erlebt haben sie den Halterner Spanischkurs am Abflugtag in unbeschwerter Freude. Silvia Genis Silba: „Es ging allen gut, sie haben eine schöne Woche in Llinars del Vallès verbracht und sich ausgesprochen wohl gefühlt.“ Mit diesen Eindrücken seien sie ins Flugzeug gestiegen.