Slalom auf dünnen Reifen

Haltern Beim Spurwechsel Handzeichen geben, beim Überqueren einer Straße anhalten und prüfen, ob kein Auto angebraust kommt.

12.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Der hat's gut!", beneidet Elin ihren Konkurrenten Mika, der gerade den Parcours problemlos meistert. "Mit so dünnen Fahrradreifen kann man die Strecke viel besser fahren!"

Im Parcours des ADAC-Ferienspaßprogramms konnten gestern 14 Kinder ihre Geschicklichkeit auf zwei Rädern unter Beweis stellen. Die Jungen und Mädchen von acht bis zwölf Jahren bewältigten viele knifflige Stationen.

Gleichgewicht halten

Sie überquerten mit ihren Fahrrädern ein halbschräges Brett und fuhren möglichst langsam, um das Gleichgewicht zu halten, im Slalom um aufgestellte Hütchen. Die Acht gestaltete sich jedoch für manche Kinder als schwierig - da fiel trotz Vorsicht ab und zu ein Klotz um. Die Kleinen waren deshalb nicht allzu sehr enttäuscht, denn Jill verkündete nach ihrem Durchlauf, die Acht habe ihr persönlich am meisten Spaß gemacht. "Stimmt gar nicht! Die Vollbremsung im Hütchenviereck war am coolsten!", verbessert der neunjährige Jan seine Mitstreiterin.

Bekannte Übungen

Elisabeth Bevermann von der Kirchengemeinde Heilig Kreuz und ADAC-Mitarbeiter Christoph Sieg riefen unterdessen den nächsten jungen Teilnehmer auf. Die beiden halfen den Kindern sicher durch den Parcours und bewerteten deren Leistungen nach einem vom ADAC vorgegebenen Punktesystem.

"Einige Übungen kennen die Kinder schon aus der Schule vom Fahrradführerschein der dritten Klasse!", erzählte Elisabeth Bevermann. Die Kinder beherrschten die Regeln also ziemlich schnell, und den meisten machte es dann natürlich noch viel mehr Spaß.

Zum Schluss wurde jedem stolzen Teilnehmer eine Urkunde und eine Plakette ausgehändigt. lyr

Lesen Sie jetzt