Bis 2033 müssen Millionen von Führerscheinen umgetauscht werden, damit sie fälschungssicherer sind. Viele Halterner wurden bereits aktiv. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Führerschein

So viele Halterner haben ihren Führerschein schon umgetauscht

Der sichere Führerschein wird für alle EU-Bürger bis 2033 Pflicht. Um die Ämter zu schonen, wird der Tausch in Fristen geregelt. Die erste Frist läuft bald ab. Viele Halterner wurden schon aktiv.

Sicherer sollen sie werden: Führerscheine. Deswegen sollen die alten „Lappen“ bis 2033 aus den Portemonnaies aller EU-Bürgerinnen und Bürger verschwinden. Eine fälschungssichere und einheitliche Fahrerlaubnis wird die Norm.

Um die Ämter nicht zu überlasten, wurden in Deutschland Fristen festgelegt, bis wann die alten Führerscheine umgetauscht werden müssen. Dies wird in zwei Tabellen geregelt. Alle Führerscheine mit Ausstellungsjahr ab 1. Januar 1999 müssen entsprechend der Tabelle 2 umgetauscht werden. Wessen Führerschein vor dem 1. Januar 1999 ausgestellt wurde, muss sich an der Tabelle 1 orientieren.

Für die ersten Autofahrer läuft somit die erste Frist bald ab. Die Jahrgänge 1953 bis 1958 müssen bis zum 19. Januar 2022 ihre Fahrerlaubnis umtauschen.

Mehr als 500 Halterner haben dieses Jahr Führerschein getauscht

Wie viele Halterner insgesamt vom Führerschein-Tausch betroffen sind, wird von der Stadt nicht erhoben. Dafür lässt sich jedoch bestimmen, wie viele Führerscheine bereits in diesem Jahr 2021 über das Bürgerbüro umgetauscht wurden: „Bis Ende Oktober hatten wir 574 Terminanfragen zu diesem Thema“, sagt Sophie Hoffmeier, Pressesprecherin der Stadt Haltern.

Das Halterner Bürgerbüro im Rathaus hilft beim Umtausch des Führerscheins. Die Anträge werden von dort an das Straßenverkehrsamt in Marl weitergeleitet. Seit der Corona-Pandemie kommt es zu längeren Wartezeiten im Bürgerbüro. „Nach wie vor haben wir ein sehr hohes Aufkommen“, sagt Sophie Hoffmeier. „Führerschein-Umtausche sind dabei ein riesen Faktor.“

Momentan warten Bürgerinnen und Bürger 5 Wochen auf einen Termin im Bürgerbüro. Das hängt aber auch damit zusammen, dass das Bürgerbüro in der Woche vom 8. bis zum 12. November geschlossen war. Der Grund war ein neuer Teppich. „Wenn kein neuer Teppich gekommen wäre, hätten wir eine Wartezeit von 4 Wochen“, sagt Sophie Hoffmeier.

Insgesamt 10.944 Halterner haben einen aktuellen Führerschein

Auch der Kreis Recklinghausen erhebt keine Zahlen darüber, wie viele Bürger aus Haltern von der Umtausch-Pflicht betroffen sind. Wie viele Halterner Autofahrer aber bereits ihre Fahrerlaubnis vom Papierführerschein in einen EU-Kartenführerschein getauscht haben, darüber führt der Kreis Buch.

Vom 1. Januar 1999 bis zum 21. Oktober 2021 waren es 10.944 Halterner. Das ist mehr als ein Drittel der Bevölkerung (Einwohnerzahl: 37.763). „Wir können jedoch nicht unterscheiden, wer seinen Führerschein pflichtgemäß umgetauscht hat oder aus anderen Gründen einen neuen Führerschein beantragt hat“, erklärt Kreis-Pressesprecherin Lena Heimers.

Auch bei Verlust des Führerscheins oder der Änderung der Sehstärke muss eine neue Fahrerlaubnis beantragt werden. Über die spezifischen Gründe wird in der Statistik nicht unterschieden.

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Avatar

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.