Sonnenstrahlen zogen Ausflügler zum Stausee

Frühlingshafte Temperaturen

„Na, endlich“, werden sich viele an diesem Wochenende gedacht haben. Der Frühling ist da! Bis zu 17 Grad Celsius zeigte das Thermometer am Sonntag bei uns in Haltern am See. Satte zehn Stunden lang schien die Sonne. Rund um den Stausee herrschte reges Treiben.

HALTERN

, 08.03.2015, 17:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf den Straßen und an den Kreuzungen staute sich der Verkehr am Nachmittag teilweise auf bis zu mehreren Hundert Metern. Das schöne Wetter lockte zahlreiche Ausflügler, darunter viele Radfahrer und Spaziergänger, an die Ufer der Talsperre.

Radtour um Halterner und Hullerner See

Aus Unna waren Heinz und Mechthild Unger angereist. „Wir haben heute früh aus dem Fenster geguckt, haben unsere Räder auf’s Auto gepackt und sind losgefahren“, berichten sie. Das ihr Ausflug sie ausgerechnet in die Seestadt führte, sein keineswegs Zufall gewesen. „Wir waren in der Vergangenheit schon häufiger hier, kennen uns mittlerweile ganz gut aus“, erzählt Mechthild. Diesmal seien sie eine große Runde um den Halterner und Hullerner Stausee geradelt. Die 62-Jährige: „Gleich lassen wir dann den Tag mit Kaffee und Kuchen im Biergarten ausklingen.“

Falls die beiden überhaupt noch einen Platz ergattern konnten. Denn: Bei „Jupp unner de Böcken“, dem Erlebnisbiergarten an der Hullerner Straße, war es schon ab dem frühen Mittag voll proppenvoll. Ein ganz ähnliches Bild zeigte sich in und vor den Eisdielen in der Halterner Innenstadt. Die Eisverkäufer durften sich über den ersten richtig umsatzstarken Tag freuen. Vanille, Schoko und Haselnuss waren heiß begehrt.

Start in die Saison

Ordentlich Betrieb herrschte auch am Motorrad-Treff „Drügen Pütt“. Hunderte Zweiradfahrer nutzten das schöne Wetter für den Start in die Motorradsaison. „Einfach nur herrlich“, freute sich Michael (32) aus Recklinghausen. „Ich habe meinen Bock gestern extra noch geputzt. Offenbar war ich nicht der Einzige.“

Eine zufriedene Bilanz zog am Abend (bis Redaktionsschluss) die Polizei. So sei sei auf den Straßen rund um Haltern ruhig zugegangen. Schwere Unfälle habe es nicht gegeben.

Lesen Sie jetzt