Sperrung der Bahnstrecke angekündigt

Zwischen Dülmen und Sythen

Vom 4. bis zum 9. Mai wird die Bahnstrecke zwischen Dülmen und Haltern-Sythen komplett gesperrt. Grund ist der Einschub eines Brückenbauwerks für die neue Ortsumgehung in Dülmen. Pendler und andere Bahnfahrer sollten sich auf längere Wege einstellen. Die Hauptverbindung zwischen Münster und dem Ruhrgebiet ist damit für sechs Tage gekappt.

HALTERN

, 28.04.2016, 13:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ab dem 4. Mai (Mittwoch), 9.40 Uhr, werden die Fernzüge auf dieser Strecke über Dortmund umgeleitet. Der Halt in Recklinghausen entfällt, teilt die Bahn dazu mit. Einzelne IC-Züge fahren bis zu 20 Minuten früher in den Startbahnhöfen ab, außerdem verspäten sich einzelne Züge durch die Umleitung um 15 Minuten.

Schienenersatzverkehr

Betroffen sind auch die Regionalverbindungen RE 2 (Münster-Düsseldorf) und RB 42 (Münster-Essen). Sie fallen im betroffenen Abschnitt komplett aus und werden durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Die Reisezeiten verlängern sich um bis zu 60 Minuten. In den Nacht- und frühen Morgenstunden verkehren mehrere Züge vor und im Anschluss an den Busverkehr mit angepassten Fahrzeiten, teilt die Deutsche Bahn mit.

Die neue Ortsumgehung soll die Dülmener Innenstadt, vor allem die viel befahrene Münsterstraße vom Durchgangsverkehr entlasten. 

Die Online Auskunftssysteme der Deutschen Bahn und besondere Fahrplanaushänge informieren über die Änderungen. Weitere Informationen gibt es auch unter der Hotline 0180/6464006 und im Internet: bauarbeiten.bahn.de/nrw

Lesen Sie jetzt