Die Stadt will künftig Liveübertragungen aus dem Trausaal im Alten Rathaus anbieten.
Die Stadt will künftig Liveübertragungen aus dem Trausaal im Alten Rathaus anbieten. © picture alliance / dpa
Nach FDP-Antrag

Stadt Haltern will Übertragungen von Trauungen per Livestream anbieten

In Corona-Zeiten sind Trauungen keine großen Feiern. Selbst Angehörige müssen aufgrund der Beschränkungen teilweise außen vor bleiben. Doch bald könnte es eine digitale Alternative geben.

Durch die Corona-Pandemie unterlagen zahlreiche Trauungen im letzten Jahr vielen Beschränkungen. Unter anderem wurde die Anzahl der teilnehmenden Gäste im Trauzimmer beschränkt, um die Gefahr von Infektionen zu vermeiden. Vieles spricht aktuell dafür, dass das auch noch eine Weile so bleiben wird. Mit einem Digitalen Traumzimmer könnte sich das bald ändern.

Geringe Gebühr an das Brautpaar

Einwilligungserklärungen zur digitalen Übertragung

Über den Autor
Redaktion Haltern
1982 in Haltern geboren. Nach Stationen beim NRW-Lokalfunk, beim Regionalfernsehen und bei der BILD-Zeitung Westfalen 2010 das Studium im Bereich Journalismus & PR an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erfolgreich beendet. Sportlich eher schwarz-gelb als blau-weiß orientiert. Waschechter Lokalpatriot und leidenschaftlicher Angler. Motto: Eine demokratische Öffentlichkeit braucht guten Journalismus.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.