Medien ausleihen

Stadtbücherei Haltern öffnet wieder – allerdings mit Einschränkungen

Ab Donnerstag (20. Mai) öffnet die Stadtbücherei Haltern an der Lavesumer Straße 1g wieder ihre Türen für den Publikumsverkehr. Diese Nutzungsbedingungen gelten dann.
Die Außen-Medienrückgabeklappe ist nur geöffnet, wenn die Bücherei geschlossen hat © Jürgen Wolter (A)

Wenn die Stadtbücherei Haltern am Donnerstag wieder Besucher in die Räume lässt, müssen allerdings einige Dinge beachtet werden:

  • Besucher dürfen nur mit einer medizinischen Mund- und Nasenbedeckungund einem negativen Corona-Schnelltest, der höchstens 48 Stunden alt ist (Bestätigung eines negativen Testergebnisses muss von einer zugelassenen Corona-Teststelle sein), die Stadtbücherei betreten.
    Dieser Test entfällt, wenn die Person eine vor mindestens 14 Tagen abgeschlossene, vollständige Impfung hat (Nachweis erforderlich) oder seit mindestens 28 Tagen von einer Corona-Infektion genesen ist (Nachweis erforderlich) oder von einer Corona-Infektion genesen und einen mindestens 14 Tage alten Impfnachweis vorlegen kann.
  • Der Abhol-Service „Bücherei to go“ mit Terminvereinbarungen kann weiterhin genutzt werden.
  • Eine pauschale, automatische Fristverlängerung findet ab sofort nicht mehr statt.
  • Die Anzahl der Personen, die sich auf der Fläche befinden dürfen, wird durch Körbe am Eingang geregelt.
  • Einhaltung der gängigen Hygienemaßnahmen (Desinfektion der Hände, Niesetikette, Abstandsregel von 1,5m, Registrierung zum Zwecke der Rückverfolgbarkeit).

Wer Medien ausleihen möchte, kann den Bestellservice „Bücherei to go“ weiterhin nutzen. Bestellungen werden unter Tel. 02364 933 216 oder per E-Mail an stadtbuecherei@haltern.de entgegengenommen.

Der Rückgabeautomat ist während der Öffnungszeiten ab sofort wieder zugänglich, die Außen-Medienrückgabeklappe ist nur geöffnet, wenn die Bücherei geschlossen hat. Gerne können die Medien außerhalb der üblichen Öffnungszeiten darüber zurückgeben.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.