Alterspräsidentin Marlies Breuer nahm Andreas Stegemann den Amtseid ab. © Jürgen Wolter
Mit Video

Stegemann: „Bürgermeister von Haltern zu sein, ist ein Meilenstein“

Sein Vorgänger hat ihm den Rathausschlüssel überreicht, er hat den Amtseid geleistet, nun beginnt für Bürgermeister Andreas Stegemann (CDU) der Alltag. Seine drei Kinder sind nah bei ihm.

Bürgermeister Andreas Stegemann reflektiert am Mittwoch um 12.22 Uhr, seiner ersten freien Minute des Tages, im Gespräch mit der Halterner Zeitung die Ratssitzung des Vorabends. „Der schönste Moment war der, in dem ich den Amtseid geleistet habe. Dokumentiert diese Zeremonie doch nach außen: Jetzt geht es los“, erzählt Andreas Stegemann. Und schließlich seien das keine hohlen Phrasen, er habe die Eidesformel mit Herzblut nachgesprochen: „…dass ich das mir übertragene Amt nach bestem Wissen und Können verwalten, …meine Pflichten gewissenhaft erfülle und Gerechtigkeit gegenüber jedermann üben werde…“ So stelle er sich seine Amtszeit tatsächlich vor.

Die Kinder malten ein Bild für das Bürgermeisterbüro

Wenn der Sohn einen Tag Bürgermeister wäre…

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.