Stute Shamrock ist in Flaesheim nachts spurlos verschwunden

Pferd vermisst

Antonius Engelkamp sorgt sich um seine Stute Shamrock. Das fast dreijährige Pferd ist von der Weide in Flaesheim verschwunden. Im Oktober wollte jemand ein anderes Pferd in Haltern fesseln.

Flaesheim

, 13.12.2018, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stute mit dem auffälligen Muster ist verschwunden.

Die Stute mit dem auffälligen Muster ist verschwunden. © Engelkamp

Schnell hat sich die Nachricht unter Pferdefreunden verbreitet: Seit der Nacht zu Dienstag (11. Dezember) ist Stute Shamrock verschwunden. Das Tier, das zum Jahreswechsel drei Jahre alt wird, stand auf einer Weide an der Lippe, etwa auf Höhe der Flaesheimer Kanalschleuse.

Weder Reifen- noch irgendwelche Einbruchsspuren seien an der Weide erkennbar gewesen, berichtet Shamrocks Besitzer, Antonius Engelkamp. „Natürlich machen wir uns jetzt Gedanken.“ Ein anderes Pferd war in der Nacht dabei und stand auch am Morgen noch auf der Wiese: „Das Tier war auffällig ruhig“, sagt Engelkamp: „Normalerweise suchen sie sich gegenseitig.“ Hinweise auf einen Unfall, etwa einen Sturz in den Fluss, gebe es auch nicht. „Das wirkt alles komisch“, so der besorgte Engelkamp.

Anderer Vorfall mit Pferd bereits im Oktober

Die Kriminalpolizei ist informiert, die Ermittlungen laufen, wie die Pressestelle auf Anfrage bestätigt. Pferdebesitzer sind besorgt, Mitte Oktober gab es schon einen Vorfall mit einem Pferd in Haltern. Hengst Zorro wurde mit tiefen Wunden im Westen der Stadt, nahe der Autobahn 43, auf seiner Weide gefunden. Jemand hatte offenbar versucht, ihn zu fesseln und zu misshandeln.

Wer Hinweise zum Fall von Stute Shamrock geben kann, kann sich bei der Polizei melden unter Tel. (0800) 2 36 11 11.

Lesen Sie jetzt

Der Feuerwehr gelingt es zwar, ein verunglücktes Pferd aus dem Matsch zu ziehen und aufzurichten. Für die endgültige Rettung aber reicht dies nicht aus. Von Silvia Wiethoff

Lesen Sie jetzt