Suche bleibt erfolglos

01.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Haltern Die Suche nach dem vermissten 45-jährigen Segler aus Dülmen-Hiddingsel geht unvermindert weiter. Am Samstag waren Taucher der DLRG Haltern und der Feuerwehr Dorsten im Einsatz, gestern kamen Taucher von der DLRG Dülmen. Erfolg stellte sich wieder nicht ein.

Die Polizei hat wenig Hoffnung, die Leiche des Gelsenwasser-Mitarbeiters zu finden. Mit Rücksicht auf die Angehörigen will sie die Aktion jedoch nicht abbrechen. Aufgrund der Strömung im Stausee haben die Rettungskräfte inzwischen das Suchgebiet ausgeweitet. Heute werden erneut Taucher am See sein.

Der Segler war bekanntlich am Dienstag mit zwei Arbeitskollegen zum Segeltörn aufgebrochen. Aus noch ungeklärten Gründen kenterte das Boot. esc

Lesen Sie jetzt