Sythener Freibadfamilie stimmte sich mit Weihnachtssingen auf die Festtage ein

Weihnachtssingen

Die Sythener Freibadfamilie hatte wieder zum schon traditionellen Weihnachtssingen eingeladen. Dabei konnten die hochmotivierten Hobbysänger zeigen, was sie stimmlich so drauf haben.

Sythen

23.12.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Begleitet von Jutta Redlich auf dem Akkordeon und Markus „Mecki“ Beck an der Gitarre sangen die Sythener Weihnachtslieder.

Begleitet von Jutta Redlich auf dem Akkordeon und Markus „Mecki“ Beck an der Gitarre sangen die Sythener Weihnachtslieder. © Horst Lehr

Mit Glühwein, Kinderpunsch und Waffeln stimmte sich die Sythener Freibadfamilie am Freitagabend beim traditionellen Weihnachtssingen auf die bevorstehenden Festtage ein.

Geschäftsführer Timo Deitmer freute sich über rund 150 Gäste: „Heute Abend kommen wir alle in die richtige Weihnachtsstimmung.“ Die musikalische Begleitung übernahmen wie in jedem Jahr Jutta Redlich auf dem Akkordeon und Markus „Mecki“ Beck an der Gitarre.

Zweistündiger Gesangsabend

Als kurz vor 18 Uhr der Regen einsetzte, rückten alle im Zelt noch enger zusammen und nach dem Verteilen der Textblätter eröffneten die hochmotivierten Hobbysänger den zweistündigen Gesangsabend mit dem bekannten Kinderweihnachtslied „In der Weihnachtsbäckerei“.

Darüber freuten sich natürlich vor allem die vielen Kinder, die ganz vorne bei den Musikern standen und begeistert mitsangen. Es folgten mit „O Tannenbaum“ und „Alle Jahre wieder“ weitere Klassiker aus dem rund zwanzig Stücke umfassenden Programm.

Alle haben Spaß beim Singen

Stephan Haverkamp aus Sythen ist seit Jahren bei der gemütlichen Veranstaltung dabei: „Hier in dieser tollen Gemeinschaft haben alle viel Spaß beim Singen“, freute er sich über einen gelungenen Abend kurz vor dem Fest.

Lesen Sie jetzt