Telefonbetrüger täuschten türkischen Haftbefehl vor

Anruf bei Halterner

Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen, die in dieser Woche auch in Haltern am See vorgekommen sind. Aus der Umgebung seien diese Fälle schon seit der vergangenen Woche bekannt, berichtete am Mittwoch Polizeisprecherin Ramona Hörst.

HALTERN

, 21.06.2017, 15:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Anrufer versuchen mit dreisten Methoden Abos und andere Dinge zu verkaufen.

Die Anrufer versuchen mit dreisten Methoden Abos und andere Dinge zu verkaufen.

Ein Halterner Bürger sei am Montag angerufen worden, auf dem Display wurde eine Halterner Festnetznummer angezeigt. „Mit Computerprogrammen kann man diese Anzeige aber manipulieren“, so Hörst: „Diese Masche heißt Spoofing.“ Am Apparat meldete sich ein Herr Geismann, angeblich Polizist aus Haltern.

„Diesen Kollegen gibt es bei uns nicht“, stellt Hörst klar. Der Mann am Telefon habe gesagt, dass gegen den Anwohner ein Haftbefehl aus der Türkei vorliege. Er solle nicht über den Fall reden, außer mit jemandem vom Bundeskriminalamt, der später anrufen werde. Und kurz danach passierte das auch. Das Telefon klingelte wieder, es stellte sich jemand als BKA-Beamter vor und redete von einer Schweigepflichterklärung, die im Internet herunterzuladen sei.

52.000 Euro gefordert

Gleichzeitig hatte der angeblich BKA-Mann aber schon eine Lösung für den angeblichen Haftbefehl parat. Er habe bereits mit der türkischen Staatsanwaltschaft gesprochen und ein Geschäft ausgehandelt. Wenn der Halterner mehr als 52.000 Euro zahlen würde, könne man das Verfahren fallen lassen.

„Das kam dem Bürger aber zum Glück alles merkwürdig vor, sodass er bei der echten Polizei angerufen hat“, berichtet Ramona Hörst. Und damit hat der Mann genau richtig gehandelt.

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass Betrüger unter falscher Nummer als angebliche Polizisten bei Bürgern anrufen. Meist wollen sie im Gespräch erfahren, wo sich Wertsachen im Haus befinden oder bieten sogar an, sie für die Anwohner „sicher“ zu verwahren.

Lesen Sie jetzt