Impfaktion

Termine für Impfaktion in Haltern in Rekordzeit ausgebucht

Am Mittwochnachmittag hat die Stadt Haltern die Termine für die erste Impfaktion am 4. Dezember freigeschaltet - innerhalb kürzester Zeit waren sie ausgebucht.
Ein Pieks gegen Corona - die Aktion in der Seestadthalle stößt in Haltern auf große Nachfrage. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die von der Stadt, dem Kreis Recklinghausen und der Halterner Ärzteschaft angekündigten Termine für eine großangelegte Impfaktion in der Seestadthalle stoßen bei der Bevölkerung auf große Nachfrage. Innerhalb kurzer Zeit waren die Termine für die erste Aktion am 4. Dezember ausgebucht. Dass der Andrang so groß sein könnte, das hat die Verantwortlichen bei der Stadt doch überrascht. Gegen 16 Uhr wurde das Buchungsportal freigeschaltet, bald darauf waren keine Termine mehr verfügbar.

„Wir haben sogar am Donnerstagmorgen noch weitere Termine freigeschaltet, doch die waren ebenfalls sofort ausgebucht“, sagt Stadtsprecherin Sophie Hoffmeier. Dass der Link zeitweise nicht funktioniert habe, wie der Halterner Zeitung von Lesern berichtet wurde, davon habe die Stadt keine Kenntnis. „Wir haben es selbst immer wieder ausprobiert und konnten keine Fehler feststellen“, so Hoffmeier weiter. Es habe alles funktioniert, sei eben nur sehr schnell ausgebucht gewesen. Wie viele Termine man insgesamt vergeben habe, dazu wollte sich die Stadt zunächst nicht äußern.

Man arbeite aber schon daran, Termine für den nächsten Aktionstag freizuschalten. Informationen dazu würden zeitnah übermittelt.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.