„Tour de Verkehrswende“ macht mit dem Fahrrad Station in Haltern

Radverkehr

Der ADFC in Haltern und zwei Bürgerinitiativen laden am 22. August zu einem Fahrradkorso durch die Stadt ein. Die Aktion ist Teil einer „Tour de Verkehrswende“, die von Essen nach Berlin führt.

Haltern

05.08.2021, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bis nach Berlin wollen die Teilnehmer der „Tour de Verkehrswende“ mit dem Fahrrad fahren.

Bis nach Berlin wollen die Teilnehmer der „Tour de Verkehrswende“ mit dem Fahrrad fahren. © Norbert Michalke

Vom 21. August bis zum 2. September will die Organisation „Changing Cities“ mit einer Fahrraddemo von Essen nach Berlin zeigen, dass die Verkehrswende möglich und machbar ist. Als Teil der bundesweiten Protestaktion „Ohne Kerosin nach Berlin“ werden Hunderte von Radfahrern und Radfahrerinnen in Deutschland unterwegs sein. „Changing Cities“ hatte bereits in Berlin Unterschriften für einen „Rad-Volksentscheid“ gesammelt und konnte ihre Forderungen in ein neues Mobilitätsgesetz einbringen.

Mit Forderungen an eine neue Bundesregierung, mehr zu tun, um den motorisierten Individualverkehr mit allen seinen negativen Begleiterscheinungen zu reduzieren, macht sich deshalb eine Gruppe mit dem Fahrrad auf den Weg von Essen nach Berlin. Erstes Etappenziel ist dabei die Seestadt: Am Sonntag, 22. August, gastiert die „Tour de Verkehrswende“ in Haltern.

Radtour durch die Stadt zum Annaberg

Da auch in Haltern viel über die Stärkung des Radverkehrs diskutiert wird, lädt der ADFC Haltern zusammen mit den Bürgerinitiativen Stever-Lippe-Passage und Haltern-fahrradfreundlich deshalb Bürgerinnen und Bürger zu einem Fahrradkorso durch die Stadt am gleichen Tag ein. Gegen 16.30 Uhr werden die „Tour de Verkehrswende“-Teilnehmer im Westpark erwartet. Nach einer kurzen Pause wird dann um 17 Uhr gemeinsam von dort zu einer 13 Kilometer langen Tour durch die Stadt, Zielpunkt ist am Annaberg, aufgebrochen. Jeder kann mitmachen.

Jetzt lesen

Wer die gesamte Etappe der Tour de Verkehrswende von Essen aus mitfahren oder auch an der gesamten Tour bis Berlin (22.8. – 2.9.2021) teilnehmen möchte, kann sich jetzt noch anmelden unter changing-cities.org/kampagnen/tourdeverkehrswende.

Und dann kommt am Freitag, 27. August, ein weiterer Fahrradkorso nach Haltern unter dem Motto „Ohne Kerosin nach Berlin“ durch Haltern. Er lädt um 18 Uhr zu einer Diskussion über die Zukunft der Ressource „Wasser“ ins blaue Klassenzimmer an der Stever ein.

Lesen Sie jetzt