Bildergalerie

Übergabe des Schützenvogels

Nach harten Verhandlungen ist der Schützenvogel wieder in Gilde-Hand. Damit kann das Vogelschießen am Sonntag stattfinden.
14.06.2015
/
Was wäre ein Halterner Schützenfest ohne die Fanfaren? In voller Stärke zogen sie auf dem Alten Markt auf.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Sappeure nahmen bei der spektakulären Show auf dem Alten Markt den Gildevogel wieder in ihr Gewahrsam.© Foto: Elisabeth Schrief
Da ist er doch: der echte Schützenvogel der Halterner Gilde.© Foto: Elisabeth Schrief
Mit Fanfarenklängen kündigte sich die Rückkehr des echten, unversehrten Gildevogels an.© Foto: Elisabeth Schrief
Es knackte und der Vogel war hin. War den Fanfaren ein Malheur passiert oder hatten sie nur geblufft?© Foto: Elisabeth Schrief
Ulrich Brinkmann führte für sein Fanfarencorps die Verhandlungen mit Gilde-Vizepräsident Frank Leopold.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Sappeure lauern, auch sie wollen die Schützenvogel zurück. Fanfarius aus der Bärenfalle zu locken, hat die Fanfaren mehr als List und Tücke gekostet.© Foto: Elisabeth Schrief
Ein skeptischer Blick Richtung Vogel. Können sich Vize-Gildepräsident Frank Leopold und Ulrich Brinkmann auf eine Ablösesumme einigen?© Foto: Elisabeth Schrief
Aus der Mühlenstraße kam der Vogel angerollt. "Der Knacker" hatte ihn in seinen Fängen.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Fanfaren entpuppten sich als die Vogeldiebe. Ein schönes Spiel für König Jürgen Wortmann, selbst Mitglied in diesem Musikcorps.© Foto: Elisabeth Schrief
Bürgermeister Bodo Klimpel überreichte den Majestäten der Schützengilde Haltern, Jürgen Wortmann und Andrea Büsing, am Samstagnachmittag den Schlüssel vom Rathaus. Drei Tage führen nun die Schützen das Regiment in Haltern.© Foto: Elisabeth Schrief
Bürgermeister Bodo Klimpel lobt "ein sympathisches Königspaar für eine besonnene und herzlich gelebte Regentschaft". Jürgen Wortmann und Andrea Büsing nahmen das Kompliment strahlend an.© Foto: Elisabeth Schrief
König Jürgen Wortmann zeichnete Musiker vom Spielmannszug Sythen, vom Spielmannszug der Feuerwehr Flaesheim und von der Lavesumer Blasmusik aus.© Foto: Elisabeth Schrief
Einmarsch nach der Kranzniederlegung in die Stadt: Die 6. Kompanie.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Schützen zogen Samstag in der Stadt auf. Zuvor hatten sie im Gottesdienst und bei der Kranzniederlegung der Opfer der Flugzeugkatastrophe gedacht.© Foto: Elisabeth Schrief
Die 5. Kompanie zog vom Ehrenmal zum Alten Markt. Dort löste Gilde-Vizepräsident den Vogel aus.© Foto: Elisabeth Schrief
Es grüßte: der "alte" König Alois Niehues.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Kompanien traten in großer Zahl und holten sich dafür ein Lob von Oberst Klaus Lehmacher ab.© Foto: Elisabeth Schrief
Die 3. Kompanie der Schützengilde.© Foto: Elisabeth Schrief
Musikzüge aus Lavesum, Flaesheim und Sythen begleiteten die Schützen bei ihrem Programm.© Foto: Elisabeth Schrief
Schlagworte