S-Bahn

Unbekannte legen Einkaufswagen ins Gleis – Kollision mit Bahn vor Haltern

Weil Unbekannte einen Einkaufswagen in die Gleise gelegt hatten, kam es am Mittwochabend zu einer Störung im Bahnverkehr zwischen Wuppertal und Haltern. Die Bundespolizei sucht Zeugen.
Die S9 fährt zwischen Wuppertal und Haltern am See. © Benjamin Glöckner (Archiv)

Am Mittwoch, 13. Oktober, platzierten Unbekannte einen Gegenstand auf den Gleisen der Strecke zwischen Wuppertal Hauptbahnhof und Haltern am See Bahnhof. Eine S-Bahn kollidierte mit einem Einkaufswagen.

Gegen 19:30 Uhr alarmierte der Lokführer der S 9 (Fahrtrichtung Hagen Hauptbahnhof nach Recklinghausen Hauptbahnhof) die Bundespolizei. Er musste aufgrund eines Gegenstandes im Gleisbereich, nahe dem Lipper Weg in Marl, eine Schnellbremsung einleiten. Kurz zuvor kollidierte der Zug mit einem in der Strecke abgelegten Einkaufswagen, welcher sich unter dem Zug verkeilte.

Fahrgäste konnten unverletzt aussteigen

Durch den Vorfall kam es zu einem erheblichen Schaden an der S-Bahn. Die genaue Schadenshöhe wird noch ermittelt. Die 52 Fahrgäste der S-Bahn konnten unverletzt im Bahnhof Haltern am See aussteigen. Die Bahnstrecke konnte gegen 21:50 Uhr durch den Notfallmanager wieder freigegeben werden. Aufgrund dessen kam es zu erheblichen Störungen im Bahnverkehr.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein und bittet Zeugen um Hinweise. Wer kann Angaben zu Tatverdächtigen geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6888 000 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Wegen Unwetterschäden entfallen momentan die Haltestellen zwischen Wuppertal und Essen-Steele. Somit startet die S9 ihre Fahrt nach Haltern erst in Essen-Steele.