Unfall auf der Münsterstraße sorgte für Vollsperrung am Mittwochabend

rnUnfall

Ein Teil der Münsterstraße musste am Mittwochabend zeitweise gesperrt werden, nachdem zwei Autos kollidiert waren. Zwei Personen wurden leicht verletzt, eine wurde ins Krankenhaus gebracht.

Haltern

, 08.07.2020, 22:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der Münsterstraße zwischen dem Kreisverkehr am Ferno und dem Kreisverkehr an der Volksbank sorgte ein Unfall mit zwei Autos am Mittwochabend für eine Vollsperrung. Nach gut einer Stunde war die Straße aber wieder freigegeben.

Rund eine Stunde dauerte der Einsatz der Halterner Feuerwehr, ehe sie wieder abrücken konnte und Autofahrer die Münsterstraße wieder befahren konnten. Gegen 20.20 Uhr fuhr ein Halterner Autofahrer auf das Fahrzeug vor ihm auf. Schwer verletzt wurde dabei niemand, die Fahrerin des vorderen Autos wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ein Beifahrer wurde ebenfalls leicht verletzt, musste jedoch nicht ins Krankenhaus, teilte die Feuerwehr auf Nachfrage mit.

Die Münsterstraße musste vollgesperrt werden, da aus einem der beiden beschädigten Fahrzeuge eine Flüssigkeit auf die Straße gelaufen war. Dabei habe es sich nicht um Öl oder Benzin gehandelt. Vermutlich sei es Kühlwasser gewesen, so die Feuerwehr. Da die Flüssigkeit sich sehr mittig auf der Straße verteilt hatte, musste die Münsterstraße in beide Richtungen gesperrt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt