Unternehmer des Jahres 2008 wurden geehrt

LIPPRAMSDORF Zum achten Mal verlieh die Halterner Zeitung am Freitagmorgen in feierlichem Rahmen den Preis „Unternehmer des Jahres“. Die Preisträger 2008, Martina Hörstrup und Toddy Geldmann, wurden geehrt für Engagement, Tatendrang, Innovationsgeist, Risikobereitschaft, Mut und ihrem Bekenntnis zu Haltern.

von Von Elisabeth Schrief

, 30.01.2009, 09:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Bauderzernent kennt Familie Geldmann seit Kindesbeinen an. Der traditionelle Sonntagsspaziergang mit seiner Mutter führte ihn oft zu „Jupp unner de Böcken“. „Die Glückseligkeit des Sonntags bestand aus einer Flasche Sinalco und Nappo-Blöcken“, erinnerte er sich.

Über 100 Gäste gratulierten den Familien Hörstrup und Geldmann im Lippramsdorfer Haus Teltrop zur Auszeichnung. Der Veranstaltungsort verleitete zu süffisanten Bemerkungen. „Die Gäste sagen bitte Bescheid, wenn sie nasse Füße kriegen, dann ist die Lippe über den Deich getreten. Und wenn die Gläser wackeln, dann hat es wieder Bergsenkungen gegeben“, scherzte Verlagsleiter Christoph Winck.  

Das gastfreundliche Lippramsdorf nahm`s mit Humor. Christoph Winck und Redaktionsleiter Thomas Liedtke begrüßten am Freitag besonders die Preisträger der letzten Jahre sowie Bürgermeisterin Ursula Kelders (sie kam in Vertretung für den erkrankten Bodo Klimpel), den Landtagsabgeordneten Josef Hovenjürgen, den leitenden Geschäftsführer der IHK Nord Westfalen, Peter Schnepper, und den neuen Geschäftsführer der Halterner Stadtwerke, Klemens Diekmann. Ursula Kelders nannte die Auszeichnung an Martina Hörstrup und Toddy Geldmann „ein Zeichen der Ermutigung für die heimische Wirtschaft.“ Kabarettist Ingo Börchers, der Wortakrobat aus Bielefeld, fand das Geschwisterpaar „brutal sympathisch“. „Wer sind dagegen die Gottschalk-Brüder oder die Jakob-Sisters?“

Lesen Sie jetzt