Die Schulen bleiben nach den Weihnachtsferien leer. © picture alliance/dpa
Corona-Maßnahme

Unterricht auf Distanz – so bereiten sich Halterns Schulen vor

Die Ferien gehen zu Ende, aber die Schüler kehren nicht in ihre Schulen zurück. Lehren und Lernen auf Distanz ist mindestens bis zum 31. Januar angesagt. Dabei gibt es Verlierer.

Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung des Lockdowns und eine Verschärfung der Maßnahmen wie beispielsweise weitere Kontakt-Beschränkungen verständigt. Die Maßnahmen treffen auch die Schulen: Bis zum 31. Januar bleiben die Schülerinnen und Schüler zu Hause. Doch frei haben sie nicht.

Notbetreuung ist für drei Wochen verpflichtend

Frank Cremer: „Eltern leisten Schwerstarbeit“

Arbeitsblätter gibt es auch in der Schule

Am Hans-Böckler-Kolleg laufen Abschlussprüfungen

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.