Das städtische Haus an der Lippstraße 5-7 erhält eine neue Bestimmung.
Das städtische Haus an der Lippstraße 7 - 9 erhält eine neue Bestimmung. © Jürgen Wolter
Asylkreis verlässt Kästner-Schule

„Vitus“ gründet neue Begegnungsstätte mitten im Herzen Halterns

Das Netzwerk Asylkreis Haltern zieht aus der Erich-Kästner-Schule aus, weil die Zukunft dort nicht planbar sei. An einem neuen Ort geht die Arbeit weiter. Allerdings anders.

Die Erich-Kästner-Schule an der Drusustraße war der Ort, an dem der Asylkreis Haltern lange Zeit den vor Krieg und Gewalt geflüchteten Menschen vielfältige Hilfen, Möglichkeiten der Begegnungen und Geborgenheit gab. Die Klassenräume aber sind nur über drei Treppen zu erreichen und in keiner Weise behindertengerecht, ebenso wenig bieten sie Entwicklungsmöglichkeiten. Auch ist ungewiss, was mit dem alten Schulgebäude zukünftig geschehen wird.

Mietvertrag ist zunächst über fünf Jahre abgeschlossen

Dank an viele wohlwollende Unterstützer

Vorstand, Beirat und Mitgliedschaft

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.