Warten auf die Baugenehmigung

Barrierefreie Wohnungen

Das Projekt „Wohnen am Kastanienhof“ steht in den Startöchern. An der Rekener Straße entstehen barrierefreie Eigentumswohnungen sowie 20 Pflegeappartements mit Tagespflege und ambulantem Pflegedienst. Bislang fehlt allerdings noch die Baugenehmigung.

LAVESUM

, 04.08.2016, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Gelände neben dem Biko-Markt Parkplatz, entsteht bald der Kastanienhof

Auf dem Gelände neben dem Biko-Markt Parkplatz, entsteht bald der Kastanienhof

Für das Projekt „Wohnen am Kastanienhof“ wartet Investorin Ursula Eskes auf die Baugenehmigung. „Zurzeit laufen die Vorbereitungen wie Ausschreibungen, im Oktober können wir hoffentlich starten“, sagte die Waltroperin auf Nachfrage der Halterner Zeitung.

Es handelt sich um zwei Häuser in zweieinhalbgeschossiger Bauweise auf dem Grundstück seitlich des Restaurants Biko-Markt 18. „Sie werden sich dem Ortsbild Lavesums anpassen“, beruhigt Ursula Eskes Bedenkenträger. „Für die Eigentumswohnungen gibt es bereits Reservierungen“, erklärte die Geschäftsführerin des Seniorenzentrums Hirschkamp in Waltrop und Investorin des Lambertusstiftes Lippramsdorf. Mit einer großen Nachfrage rechnet sie auch bei den Pflegeappartements. „Das ist eine neue Wohnform für Menschen, die für die stationäre Pflege noch zu fit sind, aber in ihrem bisherigen Zuhause alleine nicht zurechtkommen.“ Ursula Eskes geht in Lavesum von einer 13-monatigen Bauzeit aus.

Lesen Sie jetzt