Holger Beckmann musste den Naturwildpark Granat bereits im November schließen.
Holger Beckmann musste den Naturwildpark Granat bereits im November schließen. © Jürgen Wolter (A)
Naturwildpark Granat

Weniger Bier: Futter im Halterner Wildpark Granat wird langsam knapp

Bereits seit Anfang November ist der Naturwildpark Granat geschlossen. Bei einigen Futtermitteln gibt es jetzt Engpässe. Und die Tiere vermissen noch etwas.

Keine Partys, keine Feiern, kein Besuch im Stadion: „Es wird weniger Bier getrunken und deshalb bekommen wir Lieferengpässe bei Futtermitteln“, sagt Holger Beckmann, Betreiber des Naturwildparks Granat, in Haltern.

November- und Dezemberhilfen erhalten

Futter im Halterner Wildpark Granat wird knapp

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.