Wer soll den Bürgerpreis „Ehrenamt“ 2018 der Stadt Haltern am See erhalten?

Vorschläge einreichen

Schon seit 2001 wird der Bürgerpreis Ehrenamt der Stadt Haltern am See verliehen. Damit soll herausragendes Engagement auf sozialem Gebiet gewürdigt werden. Wer soll den Preis 2018 erhalten?

Haltern

07.08.2018, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgermeister Bodo Klimpel und sein Stellvertreter Heinrich Wiengarten (r.) zeichneten 2017 Petra Badur, Gerhild Krüger und Ellengart Grossekemper aus.

Bürgermeister Bodo Klimpel und sein Stellvertreter Heinrich Wiengarten (r.) zeichneten 2017 Petra Badur, Gerhild Krüger und Ellengart Grossekemper aus. © Elisabeth Schrief

Die Preisverleihung wird wieder in zeitlicher Nähe zum weltweit am 5. Dezember begangenen „Internationalen Tag des Ehrenamtes“ stattfinden.

Bürgermeister Bodo Klimpel bittet deshalb wieder um Vorschläge von Einzelpersonen oder Gruppen, die sich ehrenamtlich verdient gemacht haben. Die Vorgeschlagenen sollten in Haltern am See wohnen und sich durch Übernahme von Verantwortung für die Gestaltung einer menschlichen und solidarischen Gesellschaft für das Gemeinwohl einsetzen.

Vorschlagsberechtigt sind die Einwohner der Stadt Haltern am See. Eine unabhängige Jury wird anschließend die Vorschläge prüfen und die Preisträger auswählen. Die Jury setzt sich aus Vertretern von Vereinen und Verbänden der Wohlfahrtspflege, Hilfsorganisationen und Kirchen zusammen. Die Jury tagt nichtöffentlich.

Der Bürgerpreis Ehrenamt ist nicht dotiert.

Hier alle bisherigen Preisträger auf einem Blick:

  • 2017: Petra Badur und Gerhild Krüger sowie Ellengart Grossekemper
  • 2016: Beate Mertmann sowie Wolf Rüdiger Golischek Edler von Elbwart
  • 2015: Klaus Dewies sowie der Asylkreis
  • 2014: Dr. Reinhild Tuschewitzki sowie Dr. Gotthold Baumann
  • 2013: Alfons Gödde sowie die Brasilien Cooperative
  • 2012: Jutta Voskort (Vors. der Halterner Tafel) sowie Gisela Schmitt und Frau Muriel Neumeister, die beide im Caritasvverband engagiert sind
  • 2011: Theodor Neuhaus sowie das Team der Meisterschule der Bürgerstiftung
  • 2010: Helferteam „Urlaub ohne Koffer“ sowie Wilfried Loges
  • 2009: Marianne Stenner sowie Rolf Behlert
  • 2008: Hans Jürgen Rudolf sowie Carsten Holtrup & Sven Föcker (Soziales Kompetenztraining für Behinderte)
  • 2007: Willy Haverkamp sowie Rainer Terworth (Rockbüro)
  • 2006: Helferkreis der KFD St. Sixtus (die Sixtusfrauen) sowie Werner Hämel
  • 2005: Halterner Tafel sowie Ursula Braun
  • 2004: Rentnerband Schloss Sythen sowie Meta Rentzsch
  • 2003: Ambulanter Hospizdienst sowie Annemarie Slaby und Adolf Nowinski
  • 2002: Maria Dammann sowie Peter Skutta
  • 2001: Josefine Püth sowie Helga Bock
Wer Vorschläge für den Bürgerpreis Ehrenamt machen will, kann die begründeten Angaben bis zum 28. September schriftlich bei Bürgermeister Bodo Klimpel im Rathaus, Dr.-Conrads-Straße 1, 45721 Haltern am See einreichen. Ebenso per Mail unter buergermeister@haltern.de
Lesen Sie jetzt