Wer von Haltern nach Hullern will, muss weite Umwege fahren

rnBaustellen

Hauptstraße, Borkenbergestraße, Schulstraße: Alle drei Ortseinfahrten nach Hullern waren zum Teil gleichzeitig gesperrt. Anwohner ärgern sich, weite Umwege sind nötig.

Hullern

, 17.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Ich muss meinem Ärger mal Luft machen“, sagt Leserin Cornelia Gruse-Kettler. Sie wohnt in Hullern und musste zeitweise erhebliche Umwege in Kauf nehmen, um überhaupt in ihren Ortsteil abbiegen zu können.

„Es gab drei Baustellen gleichzeitig: Ich konnte von der Hullerner Straße aus Richtung Haltern kommend nicht in die Hauptstraße abbiegen, danach ist die Einfahrt Borkenbergestraße gesperrt und dann war auch noch die Schulstraße dicht, kann man sowas nicht besser koordinieren?“, fragt sich die Hullernerin. „Ich finde es ja grundsätzlich gut, wenn Straßen saniert werden, aber da hätte man sich vielleicht doch absprechen sollen.“

Beseitigung von Mängeln

Der Landesbetrieb Straßen NRW hatte im vergangenen Jahr den Asphalt auf der Hullerner Straße (B58) saniert. Im Bereich der Einfahrt nach Hullern (Hauptstraße) und an der Einmündung Schulstraße mussten noch Rest- und Gewährleistungsarbeiten ausgeführt werden. „Bei der Abnahme waren Mängel festgestellt worden, unter anderem an den Straßenrändern und Wasserabläufen“, so ein Sprecher des zuständigen Landesbetriebs Straßen.NRW.

Die Bauarbeiten sollten eigentlich bereits am Dienstag (16. Juli) abgeschlossen werden. Die ausführende Baufirma hatte den Termin wegen ihrer Maschinen-Dispostion aber nicht halten können. Jetzt sollen die Arbeiten Ende der Woche, voraussichtlich Freitag (19. Juli), abgeschlossen sein.

Borkenbergestraße wird ausgebaut

Die Baumaßnahme der Stadt Haltern an der Borkenbergestraße läuft davon unabhängig schon länger. Ausbau und Erneuerung werden hier in zwei Abschnitten fertiggestellt. Hierzu wird jeweils eine Vollsperrung eingerichtet. Im ersten Abschnitt wird die Borkenbergestraße von der Hauptstraße bis Mitte Einmündung Krummstiege vom 24. Juni bis 11. Oktober gesperrt.

Anschließend erfolgt die Sperrung ab Mitte Einmündung Krummstiege bis zur Einmündung Hullerner Straße, B58. Dieser Teil dauert bis etwa Anfang November. Der Sprecher von Straßen NRW bedauerte die Überschneidung der Baustellen: „Die Einfahrt Schulstraße sollte eigentlich gar nicht komplett gesperrt werden. Für die Verzögerungen möchten wir uns entschuldigen.“

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Fußball: Kreisliga B

Termin verpasst: Der SV Hullern verpasst den freiwilligen Abstieg in die Kreisliga C

Der SV Hullern tritt auch in der kommenden Saison in der Kreisliga B an. Doch eigentlich hätte die Mannschaft von Neu-Trainer Falk König in einer anderen Liga spielen sollen. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt