Wie gefährlich wird es auf der Bahnhofsbrücke im Winter? - Bahn kündigt Sanierung an

rnBahnhofsbrücke

Bei Regen bilden sich auf der Behelfsbrücke am Bahnhof große Pfützen. Wird daraus bei Frost eine Eisbahn? Wir haben die Deutsche Bahn gefragt. Der Konzern plant bereits Sanierungsarbeiten.

Haltern

, 28.10.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die unfallträchtige Behelfsbrücke am Bahnhof Haltern hat schon mehrmals zu Verletzungen bei Bahnreisenden geführt, die dort gestürzt sind. „Bei Regen bilden sich dort oben jetzt große Pfützen“, sagt unser Leser Dieter Voigt. Er macht sich jetzt Sorgen, wie es dort bei Frost aussehen wird. „Wird dann der Übergang zu einer spiegelglatten Eisfläche?“

Die Bahn hat dieses Problem bereits im Blick, teilt ein Sprecher auf unsere Anfrage mit. „In Kürze soll auf der Behelfsbrücke ein anderer Belag aufgebracht werden, um die Unebenheiten auszugleichen und die Pfützenbildung zu beenden“, so der Bahnsprecher.

„Auf dem Bahnhof ist ein Winterdienst im Einsatz“

Er weist außerdem darauf hin, dass für die Bahn auf allen Bahnhöfen ein Winterdienst im Einsatz ist, der bei entsprechenden Wetterlagen schon nachts alarmiert wird und auch für das Räumen der Bahnsteige und Zuwegungen zuständig sei. Der Winterdienst werde auch auf die Behelfsbrücke am Halterner Bahnhof achten.

Lesen Sie jetzt