Wikinger aus ganz Deutschland kommen zur vierten „Seerenade“ nach Haltern

Silbersee II

Am kommenden Donnerstag (3. Oktober) startet die vierte „Seerenade“ am Silbersee II mit viel Musik, Handel und Mitmachaktionen. Wir verraten, was die Besucher dieses Jahr erwartet.

Haltern

von Lena Gerken

, 30.09.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wikinger aus ganz Deutschland kommen zur vierten „Seerenade“ nach Haltern

Am Silbersee II werden vergangene Schlachten nachgestellt. © Ursula Dierkes

Einmal im Jahr kommen Wikinger aus allen Ecken Deutschlands nach Haltern und nehmen Besucher mit auf eine Reise in die Zeit von Wikingerherrscher Harald Blauzahn (Bluetooth). Vor Ort werden Schlachten nachgestellt, ein Einblick in das Leben der Wikinger gewährt und „friedlicher Handel“ im Wikingerlager betrieben.

Dieses Jahr werden die Wikinger-Sippen in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag (3. bis 6. Oktober) Zelte am Silbersee II aufschlagen. Von Handwerkern und Händlern bis zu Musikgruppen und Gastronomen soll für jeden etwas dabei sein.

„Zwei Leute ein Gedanke“

Von einem Gedanken, den Organisatorin Uschi Dierkes und ihr Mann vor über vier Jahren hatten, hat sich die Seerenade zu etwas Großem entwickelt. „Die Teilnehmer sind immer hin und weg von dem schönen Strand und viele nehmen sich sogar extra Urlaub und kommen jährlich wieder“, sagt Uschi Dierkes. Viele der Sippen kennt sie gut, wie die Ratatosk aus Münster, die Thorsson-Sippe aus Düsseldorf oder Döttströd, dessen Gründer nur Frauen sind. „Die Seerenade wird von Mal zu Mal größer, aber die Kapazität ist noch nicht erreicht“, ergänzt Dierkes.

Video
So war der Wikingermarkt am Silbersee 2016

Amulette zum Selbermachen

An Handwerksständen haben Besucher die Möglichkeit, verschiedene Waren selber herzustellen oder handgefertigte Produkte, wie Schmuck oder Kleidung auf dem Marktplatz bei Händlern zu erwerben. „Kinder können zum Beispiel beim Kupferschmied selber Amulette herstellen“, sagt Uschi Dierkes.

Wer nach dem Besuch auf dem Wikingermarkt erst einmal eine Stärkung braucht, wird schnell fündig. „Vor allem westfälische Speisen werden angeboten“, berichtet die Organisatorin. Schweinebraten, Flammkuchen, aber auch vegetarische Speisen sind zu verkosten. Eine Taverne gibt es auch und wer mag, kann das „Getränk der Götter“ probieren.

„Die richtige Atmosphäre entsteht vor allem abends bei all den Lichtern. Da kann man es sich an der Feuerschale gemütlich machen“, so Dierkes.

Wikinger aus ganz Deutschland kommen zur vierten „Seerenade“ nach Haltern

Spanferkel, Flammkuchen und andere westfälische Gerichte sind zu kosten. © Foto:Elisabeth Schrief

Musik und Magie

Ein besonderes Highlight könnte die musikalische Begleitung werden, darunter die rockige Band „FlameTree“ aus Lippramsdorf, die am Donnerstag ab 18 Uhr zu hören sein wird. Für gute Stimmung sorgen bei der vierten Seerenade außerdem ein irischer Barde mit seinem Hund Robin, die Mittelalter-Band „Vrevel“ aus Hagen sowie verschiedene Märchenerzähler und der Zauberer Magnus aus Düren. „Unser Wikinger-Lager verfügt in diesem Jahr sogar über einen Marktvogt, also einen Animateur“, erklärt Dierkes. „Außerdem werden Spiele für Kinder angeboten und Märchengeschichten erzählt. Die Kinder können verschiedene Haarflechtfrisuren ausprobieren, Spiele spielen oder Handwerk ausprobieren.

Wikinger aus ganz Deutschland kommen zur vierten „Seerenade“ nach Haltern

Zinngießen ist auch bei der vierten Seerenade wieder im Programm. © Foto:Elisabeth Schrief

Den Wikingermarkt kann man von Donnerstag bis Sonntag ab 11 Uhr besuchen. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 6,50 Euro und für Kinder bis 17 Jahre 3,50 Euro (jedes weitere Kind 2 Euro). Erscheint man in einer authentischen Wikinger-Bekleidung erhält man einen Rabatt und zahlt 4,50 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt