„Winter auf Schloss Sythen“ nun im Februar - Karten bleiben gültig

Corona-Pandemie

Am 4. Dezember sollte die mehrteilige Veranstaltung „Winter auf Schloss Sythen“ mit 3-Gänge-Menü und künstlerischen Leckerbissen starten. Nun haben sich die Organisatoren anders entschieden.

Sythen

, 14.11.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Achness Kasulke kommt im Februar nach Sythen.

Achness Kasulke kommt im Februar nach Sythen. © Leo Events & Marketing

Mit einer neuen Heizungsanlage, die von außen mit Frischluft versorgt wird, Zusatzgeräten, die Aerosole aus der Luft filtern, Temperaturmessungen mittels Laser-Geräten bei jedem Gast und einem großen Zelt, in dem Sicherheitsabstände gewahrt werden können, hatten sich das Hotel Pfeiffer und Ludger Beermann von der Veranstaltungsagentur Leo Events & Marketing auf den „Winter auf Schloss Sythen“ vorbereitet. An vier Abenden in der Zeit vom 4. bis 12. Dezember waren Dinnershows mit weihnachtlichem Ambiente und abwechslungsreichem Programm geplant. Ein Kaffeeklatsch sollte zudem im beheizten „Winterzelt“ stattfinden. Die Stadt hatte das Hygienekonzept bereits abgesegnet. Ludger Beermann und Matthias Pfeiffer haben jetzt dennoch die Reißleine gezogen. Sämtliche Veranstaltungen werden verschoben.

Bevölkerung verunsichert, zudem fehlt die Planungssicherheit

„Wir wollen den Gästen einen unbeschwerten, besonderen Abend mit Drei-Gänge-Menu und künstlerischen Höhepunkten bieten“, sagt Ludger Beermann. „Ohne Angst vor dem Corona-Virus.“ Zurzeit sei die Bevölkerung schließlich aufgrund des Light-Lockdowns verunsichert. Außerdem könne dieser ja möglicherweise auch noch verlängert werden - „da ist dann einfach keine Planungssicherheit mehr gegeben“.

Die neuen Termine

Sämtliche Dinner-Shows sollen nun im Februar 2021 stattfinden. Folgende Termine sind gesetzt: Die A-Capella-Gesangsgruppe Vocaldente am 5. Februar (Freitag), Kabarettist Christoph Brüske am 6. Februar (Samstag), Antonella Rossi (Travestie) am 12. Februar (Freitag) und Bauchredner Jörg Jará am 13. Februar (Samstag).

Hinzu kommen am 9. Februar (Dienstag) ein Kaffee-Klatsch mit Klaus & Willi (der Bauchredner war bereits im Sommer mit seinem sprechendem Affen zu Gast) und am 15. Februar das Rosenmontagsfrühstück (Beermann: „Kein Karneval und kein Tätätä“) mit den Comedians Achness Kasulke und Oli Materlik.

Oli Materlik wird durch Rosenmontagsfrühstück führen.

Oli Materlik wird durch Rosenmontagsfrühstück führen. © Leo Events & Marketing

Die Gastgeber wollen jeden Besucher mit einem Glühwein begrüßen und ihn zu seinem Tisch führen, an dem maximal fünf Personen Platz finden. Aus Sicherheitsgründen wird die Gesamtzahl der Gäste auf 130 (statt 150 zulässiger) beschränkt. Der Abstand zwischen Tischen und Gästen könne so vergrößert werden, heißt es.

Bereits gekaufte Tickets bleiben gültig. „Die Terminverschiebung hat den Vorteil, dass Tickets vielleicht noch als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegen könnten“, sagt Matthias Pfeiffer vom Hotel Pfeiffer. Die Resonanz sei aber auch bislang schon groß gewesen.

Preise und Vorverkaufsstellen

  • Die Dinner-Show-Karten zum Preis von je 65 Euro (einschließlich 3-Gänge-Menü) sind erhältlich im Hotel Pfeiffer, bei Bürobedarf Cleve (Rekumer Straße) sowie online bei Leo Events & Marketing (info@leo-eventmarketing.de).
  • Tickets für den Kaffee-Klatsch (19,50 Euro) mit „satt Kaffee und Kuchen“ und Klaus & Willi sowie für das Rosenmontagsfrühstück (24,50 Euro) mit Frühstück und Comedy-Show mit zwei Künstlern gibt es nur im Hotel Pfeiffer in Sythen.
  • Ansprechpartner sind Matthias Pfeiffer (Tel. 02364/9622-0) und Ludger Beermann (Tel. 02364/509273)
  • Weitere Infos unter www.hotel-pfeiffer.de und www.leo-eventmarketing.de
Lesen Sie jetzt