Radeln für Kinderkrebshilfe: Auch auf Malle wurde fleißig mitgefahren

RSV Spendenchallenge

Die Spendenchallenge des RSV Metelen mit Unterstützung der Firma 2G war ein riesiger Erfolg. Die Spendensumme ist „utopisch hoch“ und selbst auf Mallorca haben sich Unterstützer gefunden.

Heek

, 04.07.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gut 50 Radler sind bei 2G in Heek am 20. Juni für die Spenden-Challenge gestartet.

Gut 50 Radler sind bei 2G in Heek am 20. Juni für die Spenden-Challenge gestartet. © Stephan Teine

Sich auf dem Rad auspowern und gleichzeitig noch etwas Gutes zu Gunst der Kinderkrebshilfe in Münster tun – diese Idee haben alleine rund 50 Radfahrer mit dem Start bei 2G im Industriegebiet Heek-West am 20. Juni umgesetzt. Und die Spendensumme, die zusammengekommen ist, kann sich wirklich sehen lassen.

Jetzt lesen

Ins Leben gerufen hatte die Aktion Markus Ossendorf, Mitarbeiter von 2G und Vereinsmitglied beim RSV Metelen. Das Heeker Unternehmen selbst unterstützt die Aktion mit einer Spende und mit Marketing-Knowhow. Mitmachen konnte übrigens jeder, der ein Rad hat, ganz gleich was für eins. Für jeden absolvierten Kilometer wurden dann Spenden gesammelt.

Auch auf Mallorca wurde mitgeradelt

Neben Routen über 50, 100 und 360 Kilometer konnte jeder Teilnehmer eine eigene Route wählen. Egal wo. Einzige Bedingung: Die Kilometer mussten nach dem Startschuss binnen 24 Stunden absolviert werden. „Es waren auch Exoten dabei, die sich über die App „Strava“ auf Mallorca eingewählt und uns unterstützt haben“, berichtet Rainer Lösing, Schriftführer beim RSV Metelen.

Jetzt lesen

Und gelohnt hat sich das Ganze mit Blick auf die gesammelten Euros richtig. Stand jetzt sind es schon über 8000 Euro. „Das ist utopisch hoch. Der totale Wahnsinn. Einfach unfassbar“, ist Rainer Lösing hörbar begeistert. Geplant ist, das Geld Mitte Juli an die Kinderkrebshilfe zu übergeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt