Bürgerschützen planen bereits Jubiläum 2020

500 Jahre

Große Ereignisse werfen wir ihre Schatten voraus. Im Jahr 2020 feiert der Allgemeine Bürgerschützenverein Nienborg sein 500-jähriges Bestehen.

HEEK

von Von Martin Mensing

, 20.11.2013, 14:56 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Festsaal Mümken war am Abend vor dem Clemensmarkt gut gefüllt mit den Bürgerschützen.

Der Festsaal Mümken war am Abend vor dem Clemensmarkt gut gefüllt mit den Bürgerschützen.

„Die erste Fahne hat Fäden gezogen und die Aufhängungen sind defekt. An der dritten Fahne sind die Schäden noch eklatanter. Hier ist unter anderem der Saum verschlissen“, beschrieb Josef Helling. „Für den dritten Zug werden wir in den kommenden Jahren eine Lösung finden“, versicherte Karl Jöhne, dass die historische Fahne nur noch wenige Male bei Schützenumzügen in Nienborg mitgeführt und Ersatz angeschafft wird. Die Versammlung ließ die Majestäten König Daniel Bußmann, Kaiser Wilhelm Mensing, Ortskaiser Bernfried Voß und Thomas Jöhne hochleben, der beim Vogelschießen der Gastvereine bei der Schützengilde St. Katharina Epe im Mai dieses Jahres Gastkönig wurde.

Traditionell wurde in der Versammlung am Volkstrauertag für die Kriegsgräber gesammelt. Der Stammtisch „Herrengedeck“ wird das Holz für das Osterfeuer zusammentragen und das Osterfeuer am Ostersonntag anzünden. Bei der Kranzniederlegung am Volkstrauertag hatte Oberst Bernfried Berteling seinen letzten offiziellen Auftritt als Offizier. Präsident Karl Jöhne verkündete, dass Bernfried Berteling nach 36-jähriger vorbildlicher Tätigkeit als Offizier auf eigenen Wunsch aus dem Offizierscorps ausscheiden wird. Die Wahl eines neuen Offiziers erfolgt auf der Frühjahrsgeneralversammlung am 3. Mai des kommenden Jahres. Vom 3. bis zum 5. August 2014 feiern die Bürgerschützen in 2014 ihr Schützenfest. Dann endet die Amtszeit des Königspaares Daniel Bußmann und Heike Jänsch. Am 3. August (Samstag) ermitteln die Jungschützen den Nachfolger von Runkelkönig Gerald Lösbrock.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt