Bildergalerie

Der Morgen nach dem Massenunfall

Nach dem nächtlichen Massenunfall auf der A31 bei Heek-Nienborg haben die Suche nach der Ursache und die Aufräumarbeiten begonnen. Die Unfallstelle bietet ein chaotisches Bild mit 52 von der Polizei nummerierten, schrottreifen Fahrzeugen. Die Autobahn blieb den Samstag über beidseitig gesperrt.
19.11.2011
/
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Am Tag nach der Massenkarambolage auf der A31 mit mehr als 50 ineinander verkeilten Fahrzeugen versuchen Experten, Usache und Ablauf zu rekonstruieren.© Foto: Manfred Elfering
Schlagworte