Doppeltes Priesterjubiläum

Heek Ein doppeltes Jubiläum steht in diesen Tagen für zwei aus der Dinkelgemeinde stammende Bischöfe an: Martin Lammers und Josef Haring wurden am 22. Juli 1967 in der Klosterkirche der Franziskaner in Salvador, Bahia/Brasilien, von Bischof Valfredo Tepe zum Priester geweiht.

10.07.2007, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Martin Lammers empfing am 4. Oktober 1979 die Bischofsweihe in der Kathedrale der heiligen Anna in Obidos. «Diener Eurer Freunde» - diesen Grundsatz hat er seinem Dienst als Bischof vorangestellt. Am 19. September 2004 beging er bereits sein silbernes Bischofsjubiläum in der Heimatgemeinde Heek-Nienborg. Er ist zurzeit in Obidos am Amazonas tätig, einer rund 185 000 Quadratkilometer großen Prälatur mit sieben Pfarreien und deren 450 kleinen Kapellengemeinden im Nordosten Brasiliens - in so entlegenen Regionen, dass diese oft nur in einer Tagesreise mit dem Boot auf dem mächtigen Amazonas und seinen Flussarmen zu erreichen sind.

Josef Haring ist Bischof von Limoeiero do Norte im Nordosten von Brasilien. Er wurde am 19. Januar 2000 zum Bischof ernannt. Als Leitwort für seinen Dienst wählte er: «Vereint im selben Glauben». Er weilte in diesem Sommer anlässlich des Treffens der Franziskaner-Bischöfe in Assisi in seinem Heimatort Nienborg. Während dieses Aufenthalts hat Bischof Haring alle Ortsteile der Gemeinde besucht, war zum Gottesdienst des Ahler Schützenfests an der Kriegergedächtniskapelle, hielt Gottesdienste in Nienborg und predigte sonntags auch in Heek. Eine Kollekte für die Misereor-Projekte in Bischof Harings Bistum ist in den Gottesdiensten in allen Ortsteilen gesammelt worden.

Anlässlich des 40-jährigen Priesterjubiläums ihrer Bischöfe schickt die Gemeinde Heilig Kreuz Heek ihre Gratulationen und viele gute Wünsche nach Brasilien. mel/pd

Lesen Sie jetzt