Einladung zum Tag der Musikpädagogik

13.07.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek Mit einem öffentlichen Tag der Musikpädagogik am Freitag, 7. September, möchte die Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg gemeinsam mit dem Landesmusikrat und den Musikverbänden sowie in Kooperation mit dem Kulturradio WDR 3 auf aktuelle Entwicklungen und Initiativen für die Musikerziehung im Unterricht wie außerhalb des Unterrichts an der Schule hinweisen.

In drei Gesprächspodien werden die Schwerpunktthemen des Tages durch Kurzreferate eingeführt und mit Musikfachleuten wie politischen Vertretern aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert. Zwischenzeitlich können sich die Tagungsteilnehmer auf einem Projektmarkt über beispielhafte Initiativen der Musikverbände in Theorie und Musikpraxis informieren. Hier der Programmablauf:

10 Uhr: Grundsatzreferat "Schulische und außerschulische Musikpädagogik"; Prof. Dr. Ortwin Nimczik, Verband Deutscher Schulmusiker.

11.30 Uhr, Podium 1: Staatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff Kultur und Schule - Jedem Kind ein Instrument oder Musik im Schulunterricht? Auftaktreferat: (Bild), Staatskanzlei NRW; Moderation: Werner Wittersheim, Kulturradio WDR 3.

14 Uhr, Podium 2: Ganztagsschule - eine Chance für Musik? Auftaktreferat: Ralf Fleischhauer; Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW; Moderation: Dr. Helle Becker.

16.15 Uhr, Podium 3: Musikalische Frühförderung. Auftaktreferat: Prof. Werner Beidinger, Universität Potsdam; Moderation: Reinhard Knoll, Landesmusikakademie NRW.

17.30 Uhr: Schlusswort und Perspektiven; Prof. Dr. Thomas Sternberg, Landesmusikakademie NRW.

Eingeladen zum Tag der Musikpädagogik sind alle Interessierten, die sich als Fachpublikum, als Eltern oder als interessierte Gäste angesprochen fühlen.

Lesen Sie jetzt