Führerschein für den Bunsenbrenner

Verbundschule

HEEK Die neue Verbundschule stellte sich Eltern und Kindern vor: Im gesamten Gebäude präsentierten engagierte Schüler sowie ihre Lehrer die Fachräume und Interessantes aus den verschiedensten Fachbereichen.

25.01.2010, 12:51 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auch in den naturwissenschaftlichen Bereichen gab es viel zu bestaunen. Besonderen Wert wurde dabei auf eine aktive Mitgestaltung der Besucher gelegt. Im Physikraum konnte man das Gewicht einer Münze schätzen und einen kleinen Elektromotor durch geschicktes Verbinden von Kabeln in Gang bekommen. Außerdem durften alle Interessierte einen „Kleinen Brennerführerschein“ erwerben. Dabei lernten sie den Umgang mit einem Brenner, wie man ihn aus dem Chemieunterricht kennt. Im Biologieraum konnten die Besucher die Ausstellung „Der Wald und seine Bewohner“ bestaunen. In einem Kreuzworträtsel mussten Nadelbäume gefunden werden und am Computer gab es ein Quiz zu Vogelstimmen. Die Schüler verstanden es dabei besonders ihre Eltern zu fordern, denn keiner kam um diese Rätsel herum.

Im Computerraum konnte man sich an der neuen CNC-Maschine verschiedene Holzmotive ausfräsen lassen._ darunter Muster, Zeichentrickfiguren und die beliebten Logos von verschiedenen Fußballvereinen. Englisch gab es nicht nur am Computer: Schüler der fünften und sechsten Klasse spielten mit den Besuchern UNO auf Englisch, um so spielerisch die Fremdsprache zu vermitteln.

Zu Besichtigen gab es auch das letzte Woche neu eröffnete Selbstlernzentrum mit Bücherei (Münsterland Zeitungberichtete). Jüngeren Besuchern wurden dort unter dem Motto „Ich schenk dir eine Geschichte“ Bücher vorgelesen. In der Bücherei arbeiteten zeitgleich Schüler daran, das Ausleihverfahren für die Bücher zu digitalisieren.In vielen Räumen wurden noch weitere Fächer aktiv präsentiert. So gab es einen Wahrnehmungsparcours im der Turnhalle, Trockenfilzen im Kunstraum und etwas Mathematisches zu Knobeln in einem Klassenraum.

Neben all dem Wissenswerten gab es in der Küche von Schülerinnen zubereitete Waffeln und in der Aula Kaffee und Kuchen, der vom Förderkreis der Kreuzschule verkauft wurde. Ebenfalls in der Aula stellte Josef Kuse, Oberstufenkoordinator des Berufskolleg für Technik Ahaus die Möglichkeiten der Weiterbildung am Berufskolleg nach dem Abschluss an der Verbundschule in Heek vor. Sowohl Schulleiterin Martina John, als auch Bürgermeister Ulrich Helmich, der die Baupläne zur Erweiterung der Kreuzschule mit Neuer Mensa vorstellte, zeigten sich von dem hohen Interesse am Tag der offenen Tür angetan. „Wir sind froh, dass so viele Besucher heute gekommen sind um sich über unsere Schule zu informieren“, so John.

Lesen Sie jetzt