Gehweg wandert, Straße wird breiter

Bischof-Martin-Grundschule

HEEK Dem Wunsch der Schulleitung und der Elternschaft nach Entspannung der Verkehrssituation an der Bischof-Martin-Grundschule in Nienborg wird in den Sommerferien entsprochen.

21.07.2009, 15:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Begonnen haben die Arbeiten zur Verlegung des Gehwegs an der Schulstraße in Nienborg.

Begonnen haben die Arbeiten zur Verlegung des Gehwegs an der Schulstraße in Nienborg.

Anfang der Woche rückte eine Firma aus Rheine mit schwerem Arbeitsgerät und einigen Mitarbeitern an und machte sich daran, entlang der Schulstraße das Strauchwerk zu beseitigen, mit einem Bagger den Boden entlang des Anbaus auszukoffern und die Begrenzungsmauer zu entfernen. Das sind ersten Arbeiten für die Verlegung des Bürgersteigs um etwa 2,7 Meter in Richtung Schulgebäude. An der Stelle des jetzigen Gehwegs entstehen dann eine Fahr- und Haltespur sowie Parkplätze in Längsaufstellung, wie Norbert Otte vom Bauamt der Gemeinde beschreibt. "Damit wollen wir den Knoten am Eingangsbereich auflösen", erläutert Otte das Ziel. Denn: Die an dieser Stelle nur 3,7 Meter breite Schulstraße bleibt künftig zu den Bring- und Abholzeiten der Schüler für den Begegnungsverkehr frei.

Otte geht davon aus, dass die Bauarbeiten bis zum Beginn des neuen Schuljahrs abgeschlossen sind, die Kosten belaufen sich auf etwa 30 000 Euro. men

Lesen Sie jetzt