Hubschrauber fliegt schwerverletzten Motorradfahrer nach Unfall auf L573 ins Krankenhaus

Unfall

Ein Pkw und ein Motorradfahrer sind auf der L 573 zusammengestoßen. Der Motorradfahrer hatte übersehen, dass der Wagen nach links abbiegen wollte und prallte gegen den Kotflügel des Autos.

Heek, Ahaus

, 27.09.2019, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hubschrauber fliegt schwerverletzten Motorradfahrer nach Unfall auf L573 ins Krankenhaus

Per Rettungshubschrauber wurde der schwer verletzte 21-jährige Motorradfahrer aus Gronau ins Krankenhaus geflogen. © Stephan Teine

Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagnachmittag gegen 15.45 Uhr auf der L573 in Ahle. Ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Gronau fuhr hinter dem Auto eines 53-jährigen Steinfurters in Fahrtrichtung Heek.

Als der Steinfurter in Höhe des Kirchwegs nach links abbog, krachte das Motorrad in den vorderen Kotflügel des abbiegenden Autos. Er stürzte über den Lenker und die Motorhaube und blieb schwer verletzt am Straßenrand liegen.

Rettungshubschrauber bringt Schwerverletzten ins Krankenhaus

Rettungskräfte und die Polizei forderten vor Ort einen Rettungshubschrauber an, der den 21-Jährigen kurze Zeit später in ein Krankenhaus geflogen hat.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

21-jähriger Motorradfahrer prallt auf der L573 gegen abbiegenden Pkw und wird schwer verletzt

Ein 21-jähriger Motorradfahrer wurde am Freitagnachmittag bei einem Unfall auf der Straße zwischen Ahaus und Heek schwer verletzt. Er wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.
27.09.2019
/
Als der Pkw vor dem Motorradfahrer nach links abbiegen wollte, prallte der 21-jährige Motorradfahrer aus Heek gegen den vorderen Kotflügel des Autos und wurde über den Lenker und die Motorhaube geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.© Stephan Teine
Als der Pkw vor dem Motorradfahrer nach links abbiegen wollte, prallte der 21-jährige Motorradfahrer aus Heek gegen den vorderen Kotflügel des Autos und wurde über den Lenker und die Motorhaube geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.© Stephan Teine
Als der Pkw vor dem Motorradfahrer nach links abbiegen wollte, prallte der 21-jährige Motorradfahrer aus Heek gegen den vorderen Kotflügel des Autos und wurde über den Lenker und die Motorhaube geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.© Stephan Teine
Als der Pkw vor dem Motorradfahrer nach links abbiegen wollte, prallte der 21-jährige Motorradfahrer aus Heek gegen den vorderen Kotflügel des Autos und wurde über den Lenker und die Motorhaube geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.© Stephan Teine
Als der Pkw vor dem Motorradfahrer nach links abbiegen wollte, prallte der 21-jährige Motorradfahrer aus Heek gegen den vorderen Kotflügel des Autos und wurde über den Lenker und die Motorhaube geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.© Stephan Teine
Als der Pkw vor dem Motorradfahrer nach links abbiegen wollte, prallte der 21-jährige Motorradfahrer aus Heek gegen den vorderen Kotflügel des Autos und wurde über den Lenker und die Motorhaube geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.© Stephan Teine
Als der Pkw vor dem Motorradfahrer nach links abbiegen wollte, prallte der 21-jährige Motorradfahrer aus Heek gegen den vorderen Kotflügel des Autos und wurde über den Lenker und die Motorhaube geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.© Stephan Teine
Als der Pkw vor dem Motorradfahrer nach links abbiegen wollte, prallte der 21-jährige Motorradfahrer aus Heek gegen den vorderen Kotflügel des Autos und wurde über den Lenker und die Motorhaube geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.© Stephan Teine

Laut verschiedenen Zeugenaussagen an der Unfallstelle war der Motorradfahrer bereits vor dem Unfall sehr riskant gefahren und hatte immer wieder versucht, auch in kleinen Lücken zu überholen.

Der Autofahrer blieb, bis auf den Schrecken, unverletzt.

Die Straße war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten komplett gesperrt. Der Verkehr wurde zunächst durch die Wirtschaftswege und später weiträumig umgeleitet. Auf beiden Seiten der Sperrung kam es zu langen Staus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt